Gästebuch von Klaus-Jürgen Langner

17. Eintrag von Wolf-Rüdiger Guthmann 25.11.2017 um 13:56

Hallo Don, Dein Gedicht "Die neue Bank" haben über 700 Leute gelesen, aber keiner hat dazu einen Kommentar geschrieben. Ich habe es erst heute gelesen und bin nicht mit allem einverstanden. Du mixt Minuten oder Sekunden mit Mark. Das geht nicht. Die 86.400 Sekunden sind ein Schatz, den es täglich zu verwalten gilt. Es fehlen mir Beispiele. Zeit braucht man für Essen, Trinken, Arbeiten und auch Lieben. Geburt, Krankheit, Wahlen und selbst ein Gewitter verbrauchen Zeit. Gibt es die Bank online oder steht sie in Deinem Keller? Vielleicht ist sie fahrbar oder kann fliegen. Du bist hier der Älteste und Du musst das wissen. Trotzdem und gerade deshalb wünsche ich Dir ein schönes Wochenende. Wolf-Rüdiger
16. Eintrag von Ingrid Spiller 23.12.2014 um 21:22

Lieber Herr Langner,
Ihnen und Brigitte ein besinnliches Weihnachtsfest und ein friedvolles Jahr 2015.
Herzlich grüßt
Ingrid Spiller
Dein Kommentar:
Danke und natürlich auch ein gleichartiger Wunsch zurück. Es ist doch schon viel Wert festzustellen, dass es bei uns allen recht gut geht, vergleichen wir unsere Situation mit der in den Krieg führenden Völkern. Ich wünsche uns allen sehr, das erst einmal zu bemerken: und dann soll der Zustand hier noch lange andauern.
15. Eintrag von Inge Wamser 27.04.2014 um 19:44

27.o4.2o14
lieber DON,habe daran gedacht
heute ist deine Ausstellung und Lesung,in Berlin.
Bestimmt ein großer Erfolg auch mit den Bildern deiner Frau.Wünsche euch viel Freude Glück an diesem großen Tag.
Liebste Grüße mit dem an deinem Geburtstag versprochenem Kuss,den du lieber heute wolltest.
INGE
Dein Kommentar:
Ja, wir waren fast ausverkauft. Aber nur was die Besucherplätze angeht. Bilder sind noch nicht verkauft. Aber am 10. Mai ist schon wieder eine neue Lesung. Ich habe gut zu tun
14. Eintrag von Bärbel Bö 16.04.2014 um 16:31

Weil du nicht Böse bis bekommst du noch ein Gedicht

Es ist so weit
Lieber Hase bringst du bald
bunte Eier mit aus dem Wald.

Die Vögel zwitschern schon früh am Morgen,
jetzt kommt die schöne Frühlingszeit
und Ostern ist nun nicht mehr weit.
Die Sonne schon am Himmel steht.

Blumen blühen überall,
goldene Häschen stehen dabei
und so manches bunte Osterei
liegt versteckt im grünen Gras.

Kinder, geht mal in den Garten,
dort werden Überraschungen warten.
Denn jetzt ist es bald soweit,
es naht die schöne Osterzeit.

Wie kann es denn anders sein?
Der Osterhase kommt zurechnen Zeit.
Ein jeder freut sich auch dieses Jahr
auf eine süße Nascherei.

Osterglocken und Vogelstimmen
lassen Kinderherzen fröhlich singen,
Purzelbäume machen und fröhlich Lachen.
Alle freuen sich dieses Jahr,
das schönes Oster-Wetter ist schön da

ich wünsche Dir und deinen Lieben
ein schönes Osterfest

@alias lachmal
Anzeige
13. Eintrag von Horst Hesche 15.04.2014 um 14:24

Hallo Don! Na klar gibt es den Frauen-Versteher.
Du bist doch das beste Beispiel dafür! Könnte aber vielleicht sein, dass man dafür erst ein bestimmtes Alter erreichen muss. Ich wünsche Dir alles, alles Gute und dass Du weiterhin gesund und aktiv bleibst! Das gleiche wünsche ich auch Deiner Frau! Horst
Dein Kommentar:
Danke für alle guten Wünschge. Jetzt ist es auch erstmal vürbei. Wir waren fast bis auf den letzten Platz gefüllt (d.h. so ca 60 Personen) und alle waren zufrieden. Nur ich nicht, denn am ersten Tag haben wir noch kein Bild verkauft-
12. Eintrag von Ingrid Spiller 25.03.2014 um 16:44

Lieber Herr Langner, danke, dass Sie mir den Tipp mit der Gedichte-Oase gegeben haben. Man kann hier viele schöne Entdeckungen machen.
Übrigens, Ihre romantischen Liebesgedichte gefallen mir ausgesprochen gut.
Liebe Grüße, auch an Brigitte, von
Ingrid Spiller
Dein Kommentar:
DAnke, ich bin sehr erfreut, dsss meine romantische Art hier auch noch honoriert wird. Das macht gute Laune für Fortsetzungen.
11. Eintrag von Inge Wamser 26.02.2014 um 21:40

Ach lieber Don,wie konnt ich so vermessen,deinen Geburtstag nur vergessen,hätte ich doch auf das Datum geschaut,ich hätt´dir ein Gedicht gebaut. Mit Champagner begossen mit dir angestoßen meinem lieben Genossen.Nun ist es nicht zu spät,ein Herzenswunsch von mir hier steht.Bleibe gesund und wie du bist,ein guter Mensch,den man nicht vergisst. Alles erdenklich Liebe und Gute zu deinem
Ehrentage,ich dir etwas spät hier sage.
Mit lieben Grüßen proste ich dir zu,
wünsch dir viel Gesunheit und Glück,
im Leben ein sehr langes Stück.
Und zum Schluss bekommst du von mir noch einen Kuss,nein 1 2 3 Inge.
Dein Kommentar:
Ach Inge, ich freue mich sehr, aber die Küsse gibst Du mir, wenn ich am 27. 04. 2014 meine Ausstellungseröffnung mit einer Lesung verbunden starte.
10. Eintrag von marmotier 23.01.2014 um 20:34

Hallo, Don!
Danke für den Kommentar zu "ich sass auf einem seine". Mit den Aussagen gehe ich natürlich auch nicht konform. Denn in 800 Jahren haben sich die feudale Gesellschaft und das soziale Gefüge ja grundlegend geändert. Außerdem bezieht sich der Spruch auf damals aktuelle politische Geschehnisse, nämlich auf die Rechtsunsicherheit wärend des Thronstreites zwischen Philipp von Schwaben und Otto IV. Man muss es also historisch einordnen. Das Gedicht soll nur eine mehr oder weniger genaue Übersetzung von Walthers Text sein. Mich hat die Sprache gereizt, wie ich ja auch schon vorher mittelalterliche Texte übetragen habe.
Gruß
marmotier
9. Eintrag von Klaus-Jürgen Langner 16.01.2014 um 22:25

Ach gerne, wenn es mir möglich ist nach Durchsicht von Kapazunder.
Sonst musst Du mir noch etwas helfen.
Dann helfe ich Dir auch!
Don
8. Eintrag von Bärbel Bö 14.01.2014 um 13:29

Eine Reise zu Dir

Ich wünsche Dir,
dass Du den Menschen entdeckst,
der in Dir steckt, der Du bist!
Nicht der, der mitjubelt,
obwohl ihm nicht zum Jubeln ist.
Nicht der, der sich hier und dort anpasst,
um wenigstens ein bisschen
Anerkennung zu bekommen.

Vielleicht fühlst Du Dich manchmal
des Lebens müde, nutzlos und leer.
Dann kämpfe für Dich!
Ich weiß, der erste Schritt ist schwer!
Aber tu ihn! Sei ehrlich zu Dir!
Steh nicht einfach da und gib Dich nicht auf.
Es gibt immer einen Weg! Finde ihn!

Stelle Dich vor den Spiegel und sage laut:
"Ich bin bereit, mich anzusehen,
mich zu entdecken.
Ich bin bereit, mich zu akzeptieren,
wie ich wirklich bin."
So gibst Du Deinem Leben
selber zum Leben den Sinn.

Öffne Deine Augen!
Und Du wirst sehn,
das Leben um Dich ist wunderschön.
Öffne die Seele, hör in Dich hinein,
genieße jeden Augenblick.
Öffne Dein Herz, fühl´ der Liebe Macht
und verteile diese mit Bedacht.
Öffne Dich, atme Dich frei,
entdecke das Leben immer aufs Neu!

Es wird in Deinem Leben
immer wieder Schattenseiten geben.
Du weißt, nur durch Sonne und Regen
kann es einen Regenbogen geben.
Verschließe Dich nicht!
Das Leben besteht immer
aus Schatten und Licht.

Ich wünsche Dir viele schöne Tage.
und liebe Grüße lachmal
Dein Kommentar:
Danke für die guten Wünsche und Hilfen, um mich selbst zu entdecken und anzunehmen. Seit einiger Zeit tue ich das schon .Aber ich finde längst, dass mein Leben nur von mir gesteuert wird. Ich ganz alleine schaffe meine eigene Realität. So kann ich viel mehr verändern und entstehen lassen, als ich früher glaubte. Aber ich habe eben dann auch die Verantwortung für mein Handeln zu tragen.Zur Zeit beschäftigt mich die Frage sehr, wieweit schon meine eigene Sprache, meine Sprachwahl, auch meine Muttersprache meine Welt erst entstehen lässt. Ein für mich sehr spannendes Thema. Zu meinen täglichen Normal handlungen gehört aber noch eines. Ich verschenke ganz bewusst mein Lächeln.. Das passt alles zu dem, was Dein schönes Gedicht mir auch gesagt hat. Deshalb von Herzen: DANKE!
Anzeige