Profilfoto von Angelika Zädow

Profil von Angelika Zädow

Typ: Autor
Registriert seit dem: 01.09.2017

Statistiken


Anzahl Gedichte: 120
Anzahl Kommentare: 10
Gedichte gelesen: 39.295 mal
Sortieren nach:
Titel
40 ewig 02.06.18
Vorschautext:
all
aller
allerbarm
allerbarmer
GOTT
schön sind
Deine Namen allerorten
gepriesen von den Völkern
ewig
39 Vor Dir Gott 02.06.18
Vorschautext:
Vor Dir Gott kann ich sein
wie ich bin
nackt
bloß
unverkleidet unverstellt
schnörkellos
bringe nur
was ich habe denke fühle

Vor Dir liegt mein Alles offen
irrende Wege
schmerzvolles Hoffen
...
38 sei gewiss 25.05.18
Vorschautext:
Wenn dein Gemüt sich zusammenzieht und verkriecht...
sei gewiss
gerade dort...
in der finstersten Herzensnische...
da wohnt Gott.
Und zündet ein kleines Licht an:
wärmend, anheimelnd, erhellend.
Trau ihm, der sagt:
„Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis wandeln,
sondern er wird das Licht des Lebens haben.“
37 So herrlich 25.05.18
Vorschautext:
So herrlich draußen die Sonne, so warm die Luft,
so vergnügt und unbeschwert könnten wir sein.
Wir aber, Gott, sind oft so grämlich angefasst.
Können kaum genießen und zufrieden sein.
Immerzu finden wir etwas zum mäkeln,
ziehen die Stirn kraus,
verschränken die Arme,
verschließen unser Herz.
Wenn Du uns so findest,
dann fege den Staub aus Missmut
und Argwohn beiseite.
Damit unser Wesen frei wird und wir aufatmen und Lächeln uns schmückt.
36 himmelwärts 19.05.18
Vorschautext:
alle fragen
matt
müde

aber warten
hören
sehen

und neu
laufen
fliegen

...
35 Segens Lichtklang 12.05.18
Vorschautext:
Licht wirft
windbewegte Blätterschatten
durch die Fenster
an die Kirchenwand

Töne füllen
das Gotteshaus
verwehen im Echo
bleiben wie Dunst zurück

Mittendrin ich
hörend - schauend - gedankenschwer
...
34 Frieden im Sturm 10.05.18
Vorschautext:
Gott, Anfang und Ende der Zeit,
segne dich.

Seine Verheißung gebe dir Halt,
wenn Sorgen dich drücken.

Seine Stimme berühre zärtlich dein Ohr,
wenn du Geborgenheit und Nähe suchst.

Sein Frieden schlage Wurzeln
in deiner Seele,
wenn Stürme in den Zweigen
...
33 Er in dir 06.05.18
Vorschautext:
Gott segne dich.

Er führe dich in die Stille deiner Seele,
dorthin, wo Seine Liebe zu dir
eingewurzelt ist.

Seine Ruhe schenke Er dir –
Quellort inneren Friedens.

Zeit gebe Er dir,
damit du dich
findest
...
32 Du, mein Kind 27.04.18
Vorschautext:
Du, mein Kind

zärtlich fühle ich für dich - mein Kind
in diesem Moment innigen Glücks –

dich anschauen voll Liebe
und du:
selig schlummernd,
Lächeln in deinem Gesicht

festhalten möchte ich diesen Augenblick
und niemals mehr lassen
...
31 Wer kennt das nicht? 27.04.18
Vorschautext:
Wer kennt das nicht?
Gedanken, die kreisen,
Sorgen, die in die Seele sich graben…

In Trauer gefangen,
von Kummer gebeugt…

Oder die Stimmen der vielen –
laute und leise,
gehört und gelesen
der Kopf schon ganz wirr.

...
30 märzsonnenwinter 17.03.18
Vorschautext:
weiß
die landschaft
vom schnee getränkt
kristalle glitzern imlLicht
märzsonnenwinter
29 Halberstädter Dom 16.03.18
Vorschautext:
Melodien klingen leis’ von Ferne,
schweben wie auf Flügeln durch den Raum hinüber,

berühren sanft die Seelensaiten
und etwas unerwartet Neues
beginnt in mir ganz sacht zu klingen.

Aus dem Innern steigt empor,
was tief in jedem Menschen ruht:

Gedanken - nie zuvor gedacht,
Fragen, Träume auch und manches Bild.
...
28 Eissonne 23.02.18
Vorschautext:
Kristallluft
eist
die Natur
kunstvoll

Eissonne
glitzert
den Frost
frühlingsreif

Winterblüten
tupfen
...
27 Traumbild 18.02.18
Vorschautext:
Weichflauschiger Teppich
auf Wiesenfeldern

führt dich zu sandfarbener Allee
aus goldfarbenen Vintagelampen.

Trautes Dämmerlicht fällt
auf Häuser und Gärten.

Ab und an lugt
neckisch ein Schelm

...
26 Erinnerung an einen lieben Menschen 21.01.18
Vorschautext:
Erinnerungen kramen
in den Schubladen ihres Kopfes
wühlen sich
durch Dinge der Vergangenheit:

die Enkel,
die als Kinder immer Postkarten schickten
der Ostseeurlaub,
von dem sie die kleinen Muscheln mit brachte

der verstorbene Mann,
der stets mit blauem Füllfederhalter schrieb
...
25 Dieses Jahr 20.01.18
Vorschautext:
Sonnenwam lächelt mir
der Frühling ins Gesicht
und kitzelt verschmitzt
die wintertrunkene Seele

Schläfig noch räkelt sich
die Neugier im gewohnten Bett,
blinzelt mit kleinen Augen
auf knospend neues Jahr

Träge gähnt das Herz
vor sich hin
...
24 Im Ernst jetzt 20.01.18
Vorschautext:
Könnt ihr euch die Welt vorstellen
ohne das Überraschende, Improvisierte, Ungeplante?

Könnt ihr das Leben denken
ohne das Unperfekte, Ungestylte, Ungeschminkte?

Könnt ihr sein
ohne zu optimieren, zu fantasieren, zu träumen?

Im Ernst jetzt:
Was wäre die Welt
ohne die kleinen farbigen Blütenpunkte
...
23 Unsere Erde 20.01.18
Vorschautext:
Zwischen Wachen und Schlafen,
zwischen Tag und Traum
schweifen Gedanken
durch Zeit und Raum.

Bilder kommen und geh`n
schieben sich in- und übereinander,
Fühlen und Denken schweben mit ihnen
Hindurch oder hinterher
und ich schaue selig
wie sie würde
wenn viele so träumen, begehren…
...
22 Nebelschnecken 20.01.18
Vorschautext:
Langsam, ganz langsam
kriechen Nebelschnecken hinauf
Wipfel für Wipfel den Berghang nehmend
als wollten sie das kostbare Gut nicht frei geben,
dass sie bis eben noch schützend umfingen.

Unten beginnen die frei Gegebenen
sich im Spätsommerlicht zu strecken,
räkelt sich ihr Geäst behaglich
in der letzten Himmelswärme,
trinkt ihr Grün noch einmal Kraft
vor`m ersten Frost.
...
21 Advent ist mehr 03.12.17
Vorschautext:
„Du - komm`ste mit? Nachher in`n Dom?
Weihnachtsmusik und Geschichte hör`n?“

„Nee, lass ma stecken, kenn` ich schon.
Ich bleib` zur Sportschau lieber hier,
bevor ich mir den Allerwertesten abfrier.“

„Advent muss doch auch besinnlich sein
mit Singen, Stollen, Kerzenschein.“

„Au Mann - adventlich zugedröhnt
mit Budenzauber, Orgeltön`
...
Anzeige