Sortieren nach:

Gedichte Über Freund - Seite 6


Anzeige


Schritte ins Leben

Mit kleinen unsicheren Schritten im Kleinkindesalters vom Krabbeln des Säuglingsüberganges beginnt man das Leben zu erkunden...
Zapp Zapp Trab Trab...
Hinfallen wieder Aufstehen...
Weitere Schritte gehen
Immer sicherer und selbstbewusster...
Bis zum gewissen Alter man denkt mit Ach und Krach hätte man schon manches Vergangene überwunden
Doch in Erinnerung und Wehmut so manche Wunden überdauern Diese...
Ja hinterlassen Risse und richtige Krater auf deinem Herzen und Seele...
In manchem Wortgefechte oder Diskussionen können sie erneut wieder bluten bringen
und somit sie wieder aufplatzen besonders wenn
Feinfühligkeit und Respekt fehlt...
Ja manches Wort unüberlegt herausgesprochen und somit wieder ein
HERZ gebrochen hat...
Heutzutage Gang und Gebe
Jeder sich der Nächste ist
Da Machtstreben ja Raffgier die Oberhand gewonnen haben da selten Jemand
mitfühlen ja geschweige Dem mit seinen
Herzen sehen kann...
Dabei gibt Es sie noch so manche virtuelle verknüpfte Bande...
Manchmal versteckt am Rande
Daraus ergibt sich auch eine tolle Freundschaft man muss Es nur zulassen...
Gemeinsame Gedankennetze liebevoll verweben mit lieben Gefühlen ausschmücken
somit sein Leben bestücken sich
darin auch beglücken...
Es ist ein herrliches wahres Geschenk für Jedermann der sich darauf sich einlassen kann...
Es tut Jedem gut
Macht Hoffnung und Mut...
Herrliches Erleben manchmal auch mit gewissen Herzbeben
Zum Abheben des alltäglichen Trott
Genug Hüh und Hott...
Beschwingt vom beseeligen Liebestaumel
Lebensfreude pur Abwerfen des Balastes
Vom Herzenstakt zum Pakt mit lieben Gefühlen in den Strudel der Emotionen und verborgenen Welten so auch möge Es für die Freundschaft gelten.



© K.J

. 




. 
... hier klicken um den ganzen Text anzuzeigen


Anzeige