Keine Zeit zum Sterben (N.61)

Ein Gedicht von Jacob Seywald
Lass mich vorher noch schnell eifern,
auch gerne für nur einen Tag;
weil ich weiß es kommt der nächste,
trotz dessen ich's nicht glauben mag.

Vorher nur noch ein Versuch,
der Versuch der mich zum nächsten rührt,
weil ich weiß es ist der nächste,
der trotz allem mich durch's Leben führt.

Nur noch einmal davon träumen,
dass ich noch träumen könnte,
weil ich weiß das ich nur überträume,
was mir der Tag davor nicht gönnte.

Noch ein paar Mal drüber lachen,
was mich wahrhaft zum Lachen bringt,
weil ich weiß es kommt zum Ende,
trotz dessen s' mich zum Lächeln zwingt.

Noch ein letztes mal die Liebe spüren,
von mir aus für nur ein Quartal,
weil ich weiß das ich noch lieben kann,
nur deshalb wär's schon optimal.

Bevor ich bald schon nicht mehr bin,
lass mich schnell noch einmal sagen,
wie wenig ich doch weiß.
Für den Rest bin ich danach bereit,
nur zum Sterben fehlt mir noch die Zeit.

Jacob Seywald XIII

Informationen zum Gedicht: Keine Zeit zum Sterben (N.61)

516 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
21.07.2018
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige