Geboren um zu Fahren....

Ein Gedicht von Franz Jarek
Als Fernfahrer geboren.
Zum Trucker gemacht.
So fährt er am Tage,
und durch dir dunkele Nacht.

Die Räder singen Lieder,
auf der Straße aus Asphalt.
Von der Ferne,von der Weite,
von der Liebe und der Einsamkeit.

Der Trucker will es nicht wissen,
er schaut stur geradeaus.

Sein Leben ist hart,
alle seine Träume,
sind im Diesel-Rauch verbrannt.

Zu-Hause man wartet,
wann kommt er Heim.

Doch wenn er nach-Haus kommt,
sind Frau und Kinder schon raus.
Sie werden nicht fertig,
mit dem Leben das er führt.

Für ihn bleibt nur der schwarze Asphalt,
und die Einsamkeit.

So geht es vielen,
die Straßen sind so lang.
Ihm bleibt nur das Fahren,
mit seinem besten Freund der Einsamkeit.
Doch eingestehen,will er sich das nicht.

Er fährt so lange,
wie seine Sonne am Himmel steht,
erst wenn seine Nacht gekommen ist,
der letzte Trip zu ende ist.

f.j.12.02.2019

Informationen zum Gedicht: Geboren um zu Fahren....

9 mal gelesen
-
12.02.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Franz Jarek) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige