Ehen unter Gleichen!

Ein Gedicht von Schreibmaus
Mann liebt Mann, und Frau liebt Frau
was ist da das Problem
sie überlegen meist genau
mit wem sie in die Zukunft gehen
die Ehen die der Staat erlaubt
die werden gern geschlossen
doch leider wird so manches Mal
verbotenes genossen
man macht dann heimlich, was nicht darf
sucht ewig nach dem Glück
und lässt wenn man sich endlich traut
viel Scherben oft zurück
ich bitte alle die da schreien
so etwas darf’s nicht geben
es ist schon richtig wie es ist
Gott gab doch dieses Leben
Er wusste schon, was Er da tat
denn Fehler gibt es nicht
das wirst du spätestens so sehn
gehst du erst selbst ins Licht


©Ingrid Heuwers

Informationen zum Gedicht: Ehen unter Gleichen!

490 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
06.12.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Schreibmaus) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige