Profil von DaniSmile79

Typ: Autor
Registriert seit dem: 23.03.2018
Geburtsdatum: * 03.10.1979 (40 Jahre)

Pinnwand


Meine Gedichte kommen frei aus meinem Herzen und sind ein Teil meines Lebens den ich gerne mit euch teilen möchte..

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
danismile31079@gmail.com

Statistiken


Anzahl Gedichte: 110
Anzahl Kommentare: 25
Gedichte gelesen: 47.765 mal
Sortieren nach:
Titel
90 Vom Neid zerfressen 03.06.18
Vorschautext:
Sie gönnen dir nichts
nicht dein Geld,dein Auto,deinen Ruhm
wollen selber alles haben
doch am besten nichts dafür tun.

Denn wenn es um Arbeit geht
dann sieht man sie ganz schnell verduften,
während du mit beiden Beinen im Leben stehst
wollen sie für nichts schuften.

Sie sehen nicht dein Fleiß
dein Blut,dein Schweiß,deine Tränen
...
89 Crazy 03.06.18
Vorschautext:
Das Leben geht rauf und runter
das Schicksal beutelt mich hin und her,
mal fällt mir die Last eher leicht
dann doch wieder schwer.

Manchmal will man mehr
als nur das bisschen was man hat,
mein Magen knurrt doch sehr
denn ich werde selten satt.

Erst bin ich der Liebe auf den Versen
dann hab ich sie aus den Augen verloren,
...
88 100 Prozent 31.05.18
Vorschautext:
Entweder mehr Schein als sein
oder sein als Schein,
Doch ich mach keine halben Sachen
Und häng mich immer voll rein.

Denn alles was ich tue
mach ich mit Herzblut
und wenn ich mir die größte Mühe gebe
dann wird es auch gut.

Doch ich muss keinen was beweisen
mir egal was du von mir hälst,
...
87 Jammerlappen 29.05.18
Vorschautext:
Ich hab es nicht immer leicht
Und man hört mich darüber auch mal beklagen,
denn mein Herz ist einfach zu weich
und musste genügend Schmerz ertragen.

Und an ganz besonders schlechten Tagen
würd ich am liebsten mein Leben verfluchen,
Denn es ist nicht immer schön und alles
Friede, Freude, Eierkuchen.

Denn der Schmerz verlangt gespürt zu werden
er gehört nun mal zum Leben dazu
...
86 Gewissensbisse 27.05.18
Vorschautext:
Jahre lang war ich egoistisch
Und hab nur an mich gedacht,
dabei war eins sehr realistisch
ich hab ein Fehler nach den anderen gemacht.

Denn ich konsumierte Tag und Nacht
und hab mein Leben hergeschenkt
dabei wars mir Scheiß egal
was ein anderer darüber denkt.

Und wer die Sucht in sich kennt
der weiß er verliert sich im Drogensumpf
...
85 Chance 25.05.18
Vorschautext:
Ja es gibt so Momente
da geht es mir nicht gut
und ich muss gestehen hin und wieder
hab ich im Bauch soviel Wut.

Dann kocht mir das Blut
mit jeden einzelnen Atemzug
und ich hab für kurze Zeit genug
und zieh vorm Schicksal meinen Hut.

Denn ich bin psychisch krank
und in so vielen Dingen eingeschränkt
...
84 Sechs Fuß tief 23.05.18
Vorschautext:
Wozu bin ich geboren
ich bin doch nur einer von Milliarden,
eigentlich hab ich hier nichts verloren
was soll ich schon vom Leben erwarten.

Irgendwann wars mal schön
doch ich bin nicht mehr im Kindergarten,
denn ich bin dem Schicksal in die Hände geraten und es quält mich auf verschiedene Arten.

Psychisch krank und das seit Jahren
Depressionen die mich plagen,
manchmal würd ich lieber in die Hölle fahren
...
83 Blut, Schweiß und Tränen 20.05.18
Vorschautext:
Blut

Kämpfen heißt die Devise
schon seit dem ersten Tag
wie oft steckte ich in der Krise
weil ich am Boden lag.

Doch ich komm immer auf die Beine
weil ich die Rückschläge ertrag
und Kämpf ich auch alleine
machen mich meine Erfahrungen stark.

...
82 Seelenverwandt 20.05.18
Vorschautext:
Von der ersten Sekunde an
vertrau Ich dir blind,
mir kommt es so vor
als ob wir schon ewig Freunde sind.

Denn du reißt meine Mauern ein
dir öffne ich mein Herz,
durch dich bin ich nicht mehr allein
Und du siehst in meinen Augen den Schmerz.

Und du heilst alle meine Wunden
mit jedem einzelnen Wort von dir,
...
81 Nicht ganz so leicht 19.05.18
Vorschautext:
Ich komm schon mein Leben lang nicht Klar
in dieser Gesellschaft wo Werte nichts gelten,
kaum war einer für mich da
denn echte Freunde findet man hier selten.

Und schon immer musste ich kämpfen
weil es niemals für mich leicht war,
und meine Wünsche und Träume
bleiben für mich wohl immer unerreichbar.

Denn ich träum Von einer Welt
In der man noch zusammen hält,
...
80 Fußstapfen 18.05.18
Vorschautext:
Den Weg den ich geh
bin ich schon immer allein gegangen,
So viele Fehler hab ich gemacht
doch ich kann nicht nochmal neu anfangen.

Und ja es ist nicht immer leicht
mit der Last die ich trag,
denn da wo ich geh
da gibt es keinen Trampelpfad.

Keiner da der mir sagt
wohin es mich bringt,
...
79 Ganz ok 17.05.18
Vorschautext:
So viele Schlachten hab ich überstanden
Und das Schicksal gab mir so manchen Hieb, doch einwas hab ich schnell verstanden ich werd immer stärker nach jedem Sieg.

Und die Liebe hält mich auf den Beinen
auch wenn ich mal schwang,
es kommt nicht darauf an wieviel ich austeil sondern wieviel ich einstecken kann.

So Kämpf ich mich durch geh mein Weg
und vielleicht verstau ich mir auch mal den Haxen doch auch wenn die Knochen mal Knaxen werd ich an den Herausforderungen wachsen.

Und vielleicht wird es mit dem Alter nicht leichter denn der Weg wird immer härter doch mit jedem Schritt den ich geh werden meine Beine immer stärker.

...
78 Falsche Freunde 17.05.18
Vorschautext:
Jedes Wort ist von dir gelogen
behaupte nicht du kannst mich gut leiden
dann erzähl mir mal bitte
warum versuchst du dann jeden Kontakt mit mir zu vermeiden

Klar du sagst es gefällt dir
dass ich so offen und ehrlich bin
doch warum stehst du dann nicht zu mir
das ergibt doch keinen Sinn

Ja du bist nur ein Lügner
Und ehrlich du laberst mir zu viel
...
77 Trau dich 14.05.18
Vorschautext:
Lass dich einfach fallen
du hast nichts zu verlieren
du hast den Aufprall so oft geübt
da kann nix mehr passieren.

Lass dich auf die Liebe ein
sonst bist du ein Leben lang allein
Wer nichts wagt der nichts gewinnt
und das ist nicht nur ein reim.

Lass dein Herz fliegen
es kommt immer wieder wie ein Bumerang zurück
...
76 Big Love forever 14.05.18
Vorschautext:
Du schlummerst schon ewig in mir
hast dich bloß nicht heraus getraut
doch seit dem ersten Augenblick mit dir
bist du mir sowas von vertraut.

Denn du bist ein Teil von mir
dass was mein Herz wirklich begehrt
Und jede einzelne Sekunde mit dir
ist mir meine Lebenszeit wert

Du verstehst mich mit jedem Wort
denn du liest auch zwischen den Zeilen
...
75 Dreckiges Geld 11.05.18
Vorschautext:
Für dich gehen wir schuften
ackern uns den Buckel krumm,
Für viele bist du das einzige im Kopf
wegen dir Verhalten sie sich völlig dumm.

Denn du machst uns abhängig von dir
bist für viele das einzige was zählt,
du bist wie unser Lebenselexier
weil uns ohne dich an allem fehlt.

Ja wegen dir führen wir Kriege
Und handeln mit Waffen,
...
74 Verzeih mir 08.05.18
Vorschautext:
Ich hab jahrelang nicht auf dich geachtet
wie es dir ging war mir egal,
hab dich mit Drogen vollgestopft
und ihre Auswirkungen auf dich waren fatal.

Nächte lang durchgemacht
und dein Körper hat sehr darunter gelitten,
während der Teufel auf deiner Schulter lacht
hast du dich mit mir gestritten.

Hab dich in Depressionen rein geritten
und du konntest wochenlang nicht schlafen,
...
73 Stummer Schrei nach Liebe 07.05.18
Vorschautext:
Einsam und verloren komm ich mir vor
in dieser ach so kalten Welt
keine Frau an meiner Seite
die immer zu mir hält.

Kein Deckel zu meinem Topf
und das Wasser kocht bald über
wenn ich sag es ist schön Single zu sein
dann wär ich ein Lügner.

Denn ich sehne mich nach Zweisamkeit
jemanden der die Liebe mit mir teilt
...
72 Packesel 06.05.18
Vorschautext:
Früher machte ich mir Sorgen über dies und das und hatte im Kopf für nichts anderes Platz,
es war wie ein Leben in hast und alles nur für die Katz.

Und dabei hatte ich die Chance verpasst
meinen Inneren Frieden zu finden,
hab mein Leben gehasst
und war dabei in meinem Selbstmitleid zu ertrinken.

Doch die Sorgen können nur verschwinden wenn man seinen Kopf frei kriegt und man muss sich immer wieder neu erfinden bevor man am Boden liegt.

Denn es ist ein Kampf gegen sich selbst
vor den fast jeder flieht,
...
71 Carpe diem 05.05.18
Vorschautext:
Was hab ich nicht alles mitgemacht
trotzdem freu ich mich das mein Herz noch schlägt,
es ist schwer das man mal herzhaft lacht
bei all dem leid was man sonst erträgt.

Hab die Freude am Leben fast verloren
hät den Ast auf den ich sitz bald abgesägt,
dachte ich bin zum leiden auserkoren
das Schicksal hat mich sehr geprägt.

Das Leben war für mich unerträglich
die Last auf meinen Schultern viel zu schwer,
...
Anzeige