Zwei Männer

Ein Gedicht von Uta Kinzel
Das Jahr ist echt wieder geflogen.
Oder wurde es vielleicht geschoben?
Ich habe echt viel erlebt.
Mein Herz hat nicht nur einmal gebebt.

Nochmal ein Jahr von angeblichen Freunden verarscht werden?
Nein! Dafür bin ich wirklich nicht auf Erden.
Immer wieder bin ich zu denen gerannt.
Immer wieder wurde dabei mein Herz verbrannt.

Ich kann echt froh sein, so eine tolle Familie zu haben.
Ab und zu habe ich aber Angst zu versagen.
Wenn ich versage, fängt sie mich immer wieder auf.
Das Leben kam dann wieder in seinem Lauf.

Ich liebe meinen Mann über alles.
Verlieren will ich ihn auf keinen Falles.
Auch meinen Bruder habe ich verdammt dolle lieb.
Auch er wurde schon zu einem Dieb.

Denn auch er hat mein Herz gestohlen.
Auch von ihm will ich es nicht mehr wieder holen.
Ich kann mich glücklich schätzen,
geliebt zu werden gleich von zwei Männer.

Die Liebe des Leben´s gefunden zu haben,
dazu eine Bruderliebe, die vom Herzen kommt.
An so einem Glück kann man nur sich laben.
In so einem Glücksfall habe ich mich noch nie gesonnt.

Informationen zum Gedicht: Zwei Männer

1.983 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
02.01.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Uta Kinzel) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige