Unvergessliche Nächte

Ein Gedicht von Klaus Lutz
Ich sitze Morgens so am Schreibtisch. Und habe
die ganze Nacht so Nachgedacht. Über die Welt!
Über das Leben! Über den Mensch! Und was es
da so alles gibt. An allem was seltsam ist. Wo
keiner so durchblickt. Das Einen so da stehen lässt.
Ratlos und Fremd. Und nun beobachte ich wie der
Tag beginnt. Ich lese die Zeitung. Überlege was
ich alles erledigen muss. Und trinke einen Tee.
Und ich weiß es so: "Was immer mich beschäftigt!"
Der Tag wird mir alles sagen. Über den Mensch!
Über die Welt! Über das Leben! Mehr als alles
Denken. Mehr als alles Wissen. Mit allem an
Liebe. Und ich sage mir: "Lebe!" Und das Leben
zeigt sich Dir. Mit allem was es an Leben gibt!

Ich denke so über Sätze nach. Und was mich so
bewegt. An Fragen die ich habe. An Wissen, dass
ich nicht verstehe. Und was ich so überhaupt
anfangen soll? Mit mir! Dem Leben! Meinen Ideen!
Und ich sehe so die Sonne. Höre Menschen. Denke
an Träume. An Schritte und Reisen. An Rätsel.
Neue Erfahrungen. Und Freunde. Und sehe so die
Tage neu. So all das was mir begegnen kann. An
Überraschungen. Und Außergewöhnlichem! Und
denke mir gehe einfach los. Die Welt ist da. Das
Leben ist da. Alles wartet. Unvergessliches an Zeit.
Mit neuen Erlebnissen. Mit neuen Wegen. Mit neuem
Leben. Und ich sage mir lebe. Und das Leben zeigt
sich Dir. Mit allem was es an Leben gibt!

Ich bin verloren. Ich bin krank. Ich bin behindert.
Ich tanze auf einem Seil. Und jede Sekunde die ich
lebe ist Glück. Aber ich denke mir: „Lächle!“ Ver-
suche etwas! Schreibe! Schlage Dir die Nächte um
die Ohren. Betätige Dich mit dem Unmöglichen. Sei
ein großer Philosoph. Und wage alles. Und spiele
und denke, mit allem was Du hast. Die nächste
Sekunde kann schon alles vorbei sein. Und ich erlebe
alle Wunder. Nach Nächten ohne Ergebnissen, tanzt
die Sonne in meinem Zimmer. Der Himmel klopft mir
auf die Schulter. Und die Welt lässt mich schwindlig
werden vor Freude. Und ich denke mir habe Mut.
Und lebe. Und das Leben zeigt sich Dir. Mit allem
was es an Leben gibt!

Klaus Lutz

Informationen zum Gedicht: Unvergessliche Nächte

961 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
21.03.2012
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige