Umgang mit Warnern

Ein Gedicht von Hans Hartmut Dr. Karg
Umgang mit Warnern

Wir Menschen mögen die Warner nicht,
erst recht nicht die alten Propheten,
denn man unterstellt denen ja nur
das Schlechtreden als Masche und Macke.

Wer mag schon hören,
dass Bedrohungen jetzt
unser Leben sehr hart umkreisen,
wenn er bis dato
und ohne Einschränkung
in Freiheit mobil sein durfte?

Immer noch im Magischen zuhause
meint mancher Mensch als sich selbst Entlastender:

Wer den Warner schlechtredet, totredet,
der befreit sich damit dauerhaft
von allen Bedrohungen!

Da aber versperren sich Denkräume
schon manches Mal mit Dummheit...


©Hans Hartmut Karg
2020

*

Informationen zum Gedicht: Umgang mit Warnern

48 mal gelesen
08.11.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Hans Hartmut Dr. Karg) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige