Trauer

Ein Gedicht von Luisa Sonnenschein
Jedes Wort, das ich nun schreibe
Jeden Satz, den ich beginne
kann nicht zum Ausdruck bringen,
wie es in unserem Inneren ist
seit du gegangen bist.
Ich stell mir vor, am Himmel
bist du nun der allerhellste Stern
und mit Sicherheit haben dich
dort oben alle mega gern

Informationen zum Gedicht: Trauer

36 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
19.05.2022
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Luisa Sonnenschein) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige