Sweet 18

Ein Gedicht von Benjamin Blume
Einst bist du ein süßes kleines Mädchen gewesen,
doch heute muss ich aus deinem Gesicht erwachsene Züge lesen.
Es ist noch garnicht lange her da wurdest du geboren,
und jetzt bist du zu einer blühenden schönheit erkohren.

Du warst so frech und aufgeweckt,
damit hast du uns alle oft erschreckt.
Trotzdem hast du viele damit angesteckt,
und sie waren immer bei allen dabei und ihr habt euch gegenseitig geneckt.

Doch heute bist du 18 Jahre alt,
und für vielerlei offen und für neues bereit.
Deine wilde und freche Art bleibt uns stehts erhalten,
trotzdem lässt du heute auch öfter mal Vernunft walten.

Eine neue Lebenserfahrung hast du nun erlangt,
denn früher hast du bei wichtigen Entscheidungen oft geschwankt.
Das soll dir nun das Leben aber nicht länger erschweren,
denn heute kannst du uns vieles erklären.

Auch deine Lebensansichten werden sich nun schon bald verdrehen,
aber das wirst du schon verstehen.
Du warst schon immer schlau und das bist du auch geblieben,
und was deine Freunde alles nette über dich erzählen ist nicht übertrieben.

Ich wollte dir auch nur schnell sagen wie froh ich bin das es dich gibt,
und hoffe das wir uns weiterhin trotz deines gehobenen Alters gut verstehen,
damit wir weiter zusammen deine Wege gehen.


Benjamin Blume

Informationen zum Gedicht: Sweet 18

73.629 mal gelesen
(3 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 3,7 von 5 Sternen)
-
05.07.2009
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige