Kaminträume im Dezember

Ein Gedicht von Elisa Schorn
Im Ofen knistern grüne Tannen
mollig Wärme spenden sie.
Lodern, tanzen, heiße Flammen
zischeln feinste Melodie.

Lauscht der raue Wind herein
und bläst nur sacht ins Feuer.
Bildet an der Mauer mein,
ein Schattenungeheuer.

Spielt mir wundersame Dinge
in klirrend kalter Winternacht.
Haucht mühelos die Zauberringe,
von denen selbst das Eis erwacht.

Schneesterne wirbeln auf und ab,
noch knistern im Ofen die Tannen.
Plötzlich macht der Riese schlapp,
wird kleiner mit den Flammen.

Legen sich alsbald zur Ruh,
dunkel wird’s im Raum.
So mach’ auch ich die Augen zu
und flüchte in meinen Traum.

Copyright © 2020 Elisa Schorn

Informationen zum Gedicht: Kaminträume im Dezember

176 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
4
07.12.2020
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige