Geschwisterliebe

Ein Gedicht von Inja Domrowe
Geschwisterliebe ist so eine Sache,
Schnell sinnt der eine nach schlimmer Rache!
Das Lieblingsspielzeug kaputt gemacht,
Ein paar unbedachte Worte gesagt,
Und schon ist das Drama groß,
Die kleine Schwester auf Mama's Schoß.
Dann gibts Geschrei und einen Streit,
Und die Strafe ist nicht weit.
Wer ist nun Schuld, am blutenden Bein?
Das muss der große Bruder gewesen sein!
Geschwind am Ohr mitgezogen
Und schon die Hand zum Schlag gehoben.
Da springt das Schwesterchen schon auf,
Und schmeißt sich auf die Mutter drauf.
Sie macht sich vor ihrem Bruder groß
Die verwunderte Mutter lässt ihn sofort los.
Bruder und Schwester rennen geschwind,
Er umarmt sie dankbar, froh, das sie Geschwister sind.

Informationen zum Gedicht: Geschwisterliebe

144.531 mal gelesen
(15 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 4,1 von 5 Sternen)
-
30.01.2010
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige