Geschmückte Sträucher

Ein Gedicht von Elisa Schorn
Bei meinem Spaziergang durch die Stadt,
seh’ ich sie im Regen schwingen.
Baumelnd, zwischen Geäst und Blatt
höre ich ihre Schalen klingen.

In einem gedämpften zerbrechlichen Ton
leicht, miteinander schunkeln.
Gefärbt bemalt den Winter drohen
und über ihn laut munkeln.

Denn seine Zeit ist nun gekommen
das Osterfest bald naht.
So mancher hat bereits begonnen
und schmückt sein Sträuchlein zart.

Copyright © 2020 Elisa Schorn

Informationen zum Gedicht: Geschmückte Sträucher

547 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
2
02.03.2020
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige