Er führt sie durch den Regen

Ein Gedicht von Nele P
Er und sie,
er nimmt sie bei der Hand
und so laufen sie zusammen
durch den Regen,

als würd es garnichts schön'res geben.

Durchnässt tanzen sie im Regen,
durchnässt tanzen sie im Regen.

Die Straße? Ist leer,
sie sehen niemand mehr,
sie sind allein.
Schein sich wirklich nah zu sein.

Der Himmel ist so grau,
doch sie tanzen als wär' er blau.
Und sie tanzen, als wäre es ganz warm.

Herr Gott, er hat ja so ein Scharm,
wie er sie hält, so behutsam,
und sie weiter zu sich nahm,
und sie fest hielt.

Der Regen wirkt wie Sternenstaube
vom Himmel.
Glitzernd fällt er auf ihre Gesichter,
und sie tanzen immer dichter.

Und sie tanzen durch den Regen,
tanzen durch den Regen,
als würd es nur sie beide geben.

Und sie sind so jung geblieben,

der Mensch ist nie zu alt zum lieben.

Informationen zum Gedicht: Er führt sie durch den Regen

1.077 mal gelesen
08.06.2015
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige