Ein Kusse deiner Lippe

Ein Gedicht von Vincent Pollmann
Selbst wenn mich träfe
des großen Dichters Schlafe seiner,
sollt ich dir stehlen träge
einen Kusse deiner Lippe,
so hofft ich auf ewig Traume deiner
sobald ich gebettet nach alter Sitte.

Denn, sollt ich mich verwehren,
solch göttlich Zärtlichkeit,
so wär ich schlafend wach,
gefangen im brennend Leid.

Informationen zum Gedicht: Ein Kusse deiner Lippe

266 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
11.11.2017
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige