Die Seele baumeln lassen

Ein Gedicht von Waltraud Dechantsreiter
Aphorismen:

Die Seele baumeln lassen,
sich verwöhnen.

In der Zeit, sich und die Zeit vergessen.
Träume, zart wie feinste Seide,
wertvoller als königliches Geschmeide.

Informationen zum Gedicht: Die Seele baumeln lassen

2.072 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
07.06.2013
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige