Dass sich die Balken biegen!!

Ein Gedicht von Klaus-Jürgen Langner
Als Kind wirst Du schon ganz beizeiten
Angelogen von allen Seiten.
Der Storch bringt Kinder in die Welt,
egal ob’s wahr ist oder gefällt.
Und auch noch dass der Osterhase
Die bunten Eier legt im Grase.
Dass’s Christkind bringt die vielen Gaben,
die vorher wir gewünscht uns haben.
Jedoch nach ein paar weit’ren Jährchen,
erkennst du dies als Ammenmärchen,
und lächelst dann ein bisschen leise,
denn inzwischen bist du weise.
Doch glaubst Du jetzt, dass er stattdessen
Den Hochzeitstag nur hat vergessen,
und du hast ihn sogar bedauert,
weil seine Arbeit länger dauert.
Und wenn sich auch die Balken biegen,
du glaubst schon wieder diese Lügen.

Informationen zum Gedicht: Dass sich die Balken biegen!!

4.547 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
06.11.2013
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Klaus-Jürgen Langner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige