Profil von Susi Becker

Typ: Autor
Registriert seit dem: 25.02.2011

Pinnwand


Auf ein Neues!

Statistiken


Anzahl Gedichte: 106
Anzahl Kommentare: 15
Gedichte gelesen: 132.937 mal
Sortieren nach:
Titel
106 Alt sein... 27.08.19
Vorschautext:
Alt sein nimmt mir die Luft zum atmen entzieht,
mit großem Schmerz mich niederzerrt-
Gewindekraft, wie ein kleines Kind-
man mir die letzte Würde nimmt!
Niemand hört die stummen Schreie meiner Seele,
Keiner sieht die Verzweiflung in meinem Gesicht-
Denn die alten Menschen beachtet man nicht.

Tränen laufen über die alten Wangen,und tropfen in einen See-
Man hofft auf Erlõsung,und tut es noch so weh!
Es schreit in mir-Nein,dem beuge ich mich nicht.
Ich will es sagen,wann ich gehe-
...
105 Lebenslänglich *Unschuldig 18.02.19
Vorschautext:
In meinem Kopf hämmert ein Schmerz,
Tag und Nacht_
Lässt mich am Limit spazieren.
Das Schicksal hat uns mit voller Wucht
zu Fall gebracht.
Wir suchen den Weg zurück ins Licht,
doch so sehr wir auch suchen,
Wir finden ihn nicht.
Früher waren die Stärksten gesegnet-
Heute sind es die,von denen es Bares regnet.
Wir leben in einer grauen,kalten Wildnis aus Beton,Stahl und Stein-
Menschlichkeit ist auf der Strecke geblieben,
...
104 Nachtschatten 08.09.18
Vorschautext:
Alles ist vorbei,alles bricht entzwei
Jede Hoffnung löst sich auf.
Wir zählen immer wieder drauf!
Die Zeit läuft davon,
und gesagt ist nicht getan-geschehn ist geschehn,
doch wir können nicht zurück.
Was hier in Scherben vor mir liegt,
war einmal mein Glück.

Es wird nie mehr ungeschehn-
Leben mit geschlossenen Augen,
will was passiert nicht seh'n.
...
103 Ich verzeihe mir! 07.09.18
Vorschautext:
Ich verzeihe mir meine Stimmungsschwankungen-
rauf-dann wieder runter.
Ich verzeihe mir meinen trüben Blick,
Sehe manchmal alles grau in grau-
Schöner wäre es bunter.

Ich verzeihe mir,wenn ich innehalte,und nicht weitergehen will-
Und ich verzeihe es mir,wenn ich zulange schlafe!
Denn nur beim schlafen ist es friedlich und still
Ich verzeihe mir wenn ich Gefühle zeige,auch wenn der Zorn in mir tobt.
Ich verzeihe mir,wenn ich mich selbst kritisiere
So selten habe ich mich selbst gelobt!
...
102 Für meinen Enkelsohn=Nick-Darion 07.09.18
Vorschautext:
Du bist mein Enkelsohn,und noch so klein,
Du bedeutest mir so viel,würde am liebsten
für immer an deiner Seite sein.
Du bleibst immer mein kleiner Prinz,
Aber alles andere bleibt nicht so wie es ist.
Folge stets deinem Herzen,
bleib von innen so,wie Du bist.
Dann wird alles gut!

Frage immer,wenn Du was wissen willst,
oder etwas nicht verstehst.
Wissen ist Macht auf deinem Weg den Du gehst
...
101 Pass auf! 27.08.18
Vorschautext:
Der Mensch ist schlimmer als jedes Tier-
Er lügt-und heuchelt, und mordet aus Gier.
Er lacht Dir ins Gesicht,
damit Du vertraust!
Und passt Du nicht auf,landet in deinem Gesicht-mit voller Wucht seine Faust.
Deine Welt wird grau und vernebelt,
Es ist wie es ist!
Du weißt ja nicht mal wer die Person
in deinem Spiegel ist?
Kaum einer, der einen Sinn im Leben findet
da ist nur Schmerz, den Du an deine Erinnerungen bindest.
Pläne in einsamen Stunden deine Zukunft.
...
100 Mano,mein Junge 20.08.18
Vorschautext:
Eigentlich bin ich des Lebens müde,
fühle mich innerlich kraftlos und leer,
spüre kaum noch Liebe,Leben und lachen in mir.
Dann erscheint mir dein geliebtes Gesicht,
und ich merke,so wie unser Schicksal sich offenbart Ertage ich es nicht.
Millionen Ängste,und unbändige Wut
So geht es nicht nicht weiter,
ohne Hoffnung und Mut.
Mein Sohn,ich habe Dich geboren.
Ich liebe-und glaube fest an dich!,
Ich hoffte immer auf ein kleines Wunder,
auf etwas Hilfe,doch das kam leider nicht.
...
99 Verdammt ,verflucht und Halleluja 20.08.18
Vorschautext:
Von innen nach außen ausgebrannt,
Ich sehe mein Ziel-und bin doch in die
falsche Richtung gerannt.
Auf halben Weg zurück, wieder von vorn
Hab das Vertrauen zu mir verloren.
Zu beten hab ich längst verlernt,
von einem Glauben bin ich weit entfernt.
Gewinnen oder verlieren,
viel steht auf dem Spiel,
Hoffnung,die zu Staub zerfiel.
Zorn treibt mich in dunkle Ecken,
Du entscheidest......Leben oder verrecken!
...
98 Eine Stunde 24.06.18
Vorschautext:
Nach Monaten voll Schmerz, und jeder für sich allein- dürfen Mütter und Sohn nun eine Stunde zusammen sein!
Mutter hält ihren Sohn fest in den Armen,
und der Sohn schmiegt sich eng an seine
Mutter an.
Beide weinen Tränen aus Freude und
Schmerz.
60 Minuten-dann muss Mutter wieder geh'n
der Sohn bleibt allein zurück,
es scheint beide zerbrechen daran.
Die Last,der Verlust-
das alles nicht verstehen?
Es bricht ihnen das Herz,doch was auch geschieht, sie werden den Weg gemeinsam geh'n!
...
97 Deutschland 24.06.18
Vorschautext:
Deutschland,dein Volk hat seine Stimme verloren,ohne Stolz,ehrlos und verlogen!gibt es nichts mehr was uns verbindet.
Denn kämpfen tun wir schon lange nicht mehr.
Wir verdummen und verrohen,
sind alles Ducker geworden.
Wir sind unsicher und ängstlich-moralisch verdorben-an Deutschland glauben wir lange
Nicht mehr!
Wir werden erzogen und klein gemacht-die
Deutsche Politik hat das mit uns gemacht.
Wir haben keine eigene Meinung mehr.
Vaterland-Muttersprache-Einigkeit
ist schon sehr lang her;
Wir geben die Macht an Menschen weiter,
...
96 Rad des Schicksals 24.06.18
Vorschautext:
Von innen nach außen ausgebrannt,
Ich sehe mein Ziel, und bin doch in die falsche
Richtung gebrannt.
Auf halbem Weg zurück, wieder von vorn,
Hab das Vertrauen zu mir verloren.
Zu beten hab ich längst verlernt,
von einem Glauben weit entfernt.
Gewinnen oder verlieren,
viel steht auf dem Spiel,
Hoffnung die zu Staub zerfiel.
Zorn treibt mich in dunkle Ecken,
Du entscheidest-Leben oder Verrecken!
...
95 Zuhause 24.06.18
Vorschautext:
Ich komm nach Hause
Ich bin zu Haus,
Ich komme heim,
Die das sagen können, sollten glücklich sein.
Zuhause heißt Geborgenheit, Wärme, Wohlfühlzeit
Dort kannst du-Du sein
Im Kreis der Menschen die dich lieben,
Wo alle füreinander wichtig sind,
Vom ältesten Greis bis zum kleinsten Kind.
Nach Hause kommen wie beruhigend das ist,
Wenn Du vom Alltag genervt,
Völlig ausgekühlt bist.
...
94 Soviel drin! 16.03.18
Vorschautext:
In jedem Menschen ist:
Böse und Gut,
Feigheit und Mut,
Loyalität und Verrat,
göttliches Licht-Teufels Saat,
Gutmütigkeit und Hass,
Vernunft und Irre,
Lärm und Stille,
Lüge und Wahrheit,
ungelebte und gelebte Lebenszeit,
Anfang und Ende,
Geburt und Tod,
...
93 Gesetze des Familien-Clans 15.03.18
Vorschautext:
Behüte und beschütze deine Sippe-
egal vor wem-oder was!
Sei ohne Angst,

Respektiere die Älteren-
Lehre die Jungen-
ehre die Toten-

Überlebe jeden Tag-
sei für deine Sippe ein guter Kamerad,ein Freund
ein Vorbild-
Jage die,als deine Feinde-
...
92 Kinder 15.03.18
Vorschautext:
Angeschlagen-verwundet-schmerzverzehrt.
Was da auf mich zu kam,konnte ich weder sehen,
noch hab ich es kommen gehört.
Es kam aus der vertrauten Wohlfühlzone,
dort wo ich meine Kinder groß gezogen,
mit Ihnen wohnte.
Jedes Kind trug gleichviel Liebe in sich,
mein Fleisch und Blut- immer an erster Stelle.
Sie waren bis heute immer das wichtigste für mich.
Hätte man mir gesagt-
"Dein Kind läßt dich leiden- wird tiefe Schnitte in deine Seele schneiden."
Kaum erwachsen ,verlassen Sie das Nest,
...
91 Hand in Hand ins Licht der Liebe 16.11.17
Vorschautext:
Sich immer wieder erheben,
nach vorne blicken mit roten Augen vom weinen!
Die Last auf den Schultern-
das Herz ist so schwer,
ich leide- und weine
Ich kann einfach so nicht mehr.
Wie ein Löwe im Käfig,
laufe ich in meiner Zelle hin und her-
durch die Dunkelheit in meiner Seele dringt kein Licht-
und ich sehe den Schimmer der Hoffnung nicht.
Wie am Pranger gestellt,
als Schuldig befohlen,
...
90 Ein Gebet 01.11.17
Vorschautext:
Worte-aus tiefstem Herzen,
die Bitte um Vergebung-
das Flehen um Erlösung von physischen und
körperlichen Schmerzen.
Der Ruf nach Hilfe,der Wunsch nach Kraft und Stärke-
Fragen- die ohne Antwort bleiben,
denn die kann nur das Leben für dich schreiben.

Ein Versprechen wie:" wenn alles gut wird,
werde ich nie wieder"...
noch bevor wir es fest versprechen- war klar;
Wie es auch kommt, wir werden es brechen!
...
89 Prinz der Emotion 26.08.17
Vorschautext:
Bitte verzeih, wenn ich dich störe!
Es ist nur so,
das, wenn ich deine Stimme höre-
sie klingt wie eine Melodie!
Zu der ich tanzen möchte,
die mir so gut tut-
Ich fühle mich lebendig wie sonst nie.

Bitte verzeih, wenn mein Blick ständig deinen sucht.
und schaust Du mir tief in die Augen-
spüre ich dieses kribbeln in mir,
dieses Gefühl- das ich lebe!
...
88 Am Ende vom Weg! 26.08.17
Vorschautext:
Tief in meiner Brust-
schlägt mein Herz langsam und still vor sich hin!
Alles tut nur noch weh, und ergibt keinen Sinn.
Ich bin die, die ich bin- eine Kämpferin,
übersät mit Narben auf ihrer Seele.
Die fest im Leben steht.
Die für ihre Ideale stirbt, mit ihnen untergeht.
Immer die gleichen Fragen-
jede Antwort kommt zu spät,
die Zeit kann man nicht festhalten-
damit sie langsamer vergeht!
Kommt jetzt das Ende vom Weg,
...
87 "Lucien" 26.08.17
Vorschautext:
So plötzlich warst Du da,
wie aus dem Nichts-
und schenktest mir einen Hauch von Glück.
Ich sehe Dich an-
und nehme mir von dem Gefühl das Du mir gibst,
soviel ich kann!

Es tut so gut , wenn ich Dich spür-
für Sekunden meine Angst verlier!
Dein Blick- dein Lachen,
die Worte, die Du zu mir sagst-
bei jeder Berührung deiner Hände,
...
Anzeige