Profil von Heinrich Baumgarten

Typ: Autor
Registriert seit dem: 01.05.2018
Alter: 81 Jahre

Pinnwand


Blog: http://www.heinbaumgarten.blogspot.com
Homepage: http://www.hein-baumgarten.de
Auch an diesen Stellen gibt es etwas zu finden, was lesenswert sein könnte. Versucht's mal auszuprobieren...

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
hei-bau@t-online.de

Homepage:
http://www.hein-baumgarten.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 104
Anzahl Kommentare: 22
Gedichte gelesen: 24.196 mal
Sortieren nach:
Titel
104 Unwohlstand 15.06.21
Vorschautext:
Wachstum,
großmäulig-gefräßiger Moloch
mit Gier-Synapsen als einzigen Rezeptoren
im lobotomierten Schädel!
Nur bei Politikern hast du Sympathisanten- wo sonst?
Brosamen von deinem Tisch, gewürzt von Lobbyisten,
danken sie dir.
Speck ab bei uns und hilf den Darbenden der Welt -
dort darfst du unbefristet bleiben...

Heinrich Baumgarten
103 Gesichtsverlust - Haiku 06.06.21
Vorschautext:
Gesichter sehen
und nicht nur Halbmarkisen -
das wünsche ich mir.

Heinrich Baumgarten
102 Traumkapsel 09.04.21
Vorschautext:
Hinter den Augenlidern
öffnet sich der rote Vorhang der Netzhaut.
Es erscheinen die Mosaiksteine deiner Träume:
Gesichter, Dinge, Landschaften.
Nun kommt der Ton dazu mit Gesprächsfetzen,
Geräuschen und Rufen, die dich suchen.
Ja, du bist gemeint, wenn gleich der Traum
dich adoptiert, dich erhebt, versenkt
aus dem Unterbewußtsein ins Unbewußte.
Der Morgen findet dich verändert.

Heinrich Baumgarten
101 Das Aushalten aushalten 02.04.21
Vorschautext:
So verloren wirkt Geduld
im Zerhacker des Sofort.
Verschmähte Tugend ist sie-
nun, da alles eilt zu Tisch,
wo nicht genug des Zuviel
wie Leimruten die Federn
der Paradiesvögel verklebt.
Gefesselt im Zuwenig!
Gefangen im Erst Später!
Verstört vom Niemals Wieder!
Und festgezurrt im Warten.

...
100 Zu spät!? 22.03.21
Vorschautext:
Keine Agenda hat die Zeit.
Häkchen stehen im Vergangenen.

Heinrich Baumgarten
99 Böcke, die gärtnern (ein Schlimmerick) 15.03.21
Vorschautext:
Wenn Andi und Jensi sich sputen
bei Schnelltests für binnen und buten,
dann ist zu mautmaßen,
das ist nichts zum Spaßen.
Wir müssen das Schlimmste vermuten.

Heinrich Baumgarten
98 Ex und Hopp (ein Schlimmerick) 15.03.21
Vorschautext:
Durch Gendern und Gentrifizieren
kriegt Homo Consumens Manieren.
Die ollen Kamellen
sind fix abzustellen,
und dann kann uns nix mehr passieren.

Heinrich Baumgarten
97 Aha! der Laientest - Ein Coronarick 14.03.21
Vorschautext:
Ach, jetzt sind wir froh, daß wir wissen,
vor wem wir uns vorsehen müssen.
Mit großem Gezeter
beschwert sich ein jeder
und weinet des Nachts in die Kissen...

Heinrich Baumgarten
96 Haiku: Spurlos? 02.03.21
Vorschautext:
Der dichte Nebel
verschlingt den Klang der Worte.
Ich spür ihnen nach.

Heinrich Baumgarten
95 Niente paura, Corona! - Ein Impferick 27.02.21
Vorschautext:
Nun kommt die Bewertung der Stiko
ganz stikum und prüft das RiSIko
für Astra Zeneca
und räumt aus dem Weg da
die Ängste im Impfrausch-Vertigo.

Heinrich Baumgarten
94 Ausbeutelung (ein Spenderick) 26.02.21
Vorschautext:
Es piept virtuell nun die Spende
auch schon auf sakralem Gelände.
Laßt ab denn vom Baren -
verpönt sind die wahren
von Herz zu Hand gebenden Hände...

Heinrich Baumgarten
93 Wenn alle Brünnlein fließen, darf man sie noch genießen? 26.02.21
Vorschautext:
Nie trat Nitrat so häufig auf
im untergründ'gen Wasserlauf.
Denn macht die Gülle killekille
und wandert durch der Sände Hülle
hinab ins Grundewasser-Reich,
erhöht sich Blutes Druck sogleich.
Das Leitungswasser ist OK,
doch aus den Brünnelein, o weh,
sollt' lieber man nicht trinken,
sonst könnt' man niedersinken...

Heinrich Baumgarten
92 The Bottle Impf - Vir schaffen das! 21.02.21
Vorschautext:
Ein Coronarick

Per Pfizer, Moderna ad Astra:
Da bleibt für die Viren kein Platz da.
Sie werden gekettet,
verschnürt und geplättet,
in Konrad gebettet - und basta!

Heinrich Baumgarten
91 Perfekte Zukunft 16.02.21
Vorschautext:
Zukunft, bitte sei so gut
und mach mir für Dein Kommen Mut.
Ich Kann's mir denken, doch seh ich's nicht.
Gegenwart verweist mich stets zurück.

Mich hält die Vergangenheit,
und im Nu verrinnt die Zeit.
Hoffnung bist Du, doch ich lebe heut.
Denk ich an morgen, versäume ich die Zeit.

Bisher war mein Leben schwer.
Was bringst du mir, wovon, woher?
...
90 Nullsamkeit 24.01.21
Vorschautext:
Persona - Schauspielermaske -
an sich schon verfremdend,
wirst abermals coronaisch verformt,
machst Individuen zu Dividuen,
teilnahmslos.
Antidot im Zeitalter der Ichlinge
trittst, Maske du,
Kommunikation in den Staub.

Heinrich Baumgarten
89 Lockdownerick 19.01.21
Vorschautext:
Der Lockdown, der Lockdown, der Lockdown
läßt keinen sich unter den Rock schau'n.
Mal kürzer, mal länger,
mal weiter, mal enger:
Man möcht' ihn zu gern mit dem Stock hau'n.

Heinrich Baumgarten
88 Winterpause 19.01.21
Vorschautext:
Ganz flüssig, heuer, kommst du daher,
Winter.
Magst keinen Schnee mehr im Norden
bei uns?
Verstehst unter Home Office schmuddliges Wetter?
Ah ja.
Statt Glätte nun Nässe, statt Weiß nurmehr Grau.
Wie schade.
Doch nicht nur April darf tun, was er will.
Basta!

Heinrich Baumgarten
87 Kopfkino 15.01.21
Vorschautext:
Wir tragen die Last der Angstlust im Kopf,
der immer schwerer wird.
Und Nachschub kommt mit jeder Nachricht,
im BILD uns zu halten.
Ach, werd ich allmählich los den Kopf?

Heinrich Baumgarten
86 Neujahrsputz in Washington D.C. 07.01.21
Vorschautext:
Ein Schlimmerick

Nun sieht man die Ratten in Massen
den sinkenden Dampfer verlassen.
Und wenn sie an Land sind
und weil sie bekannt sind,
wird man sie mit Sicherheit fassen.

Heinrich Baumgarten
85 Aus dem Herdbuch (Haiku) 17.12.20
Vorschautext:
Wenn Du ein Schaf bist,
merkst du erst nach dem Scheren,
wie wohl Wolle tut.

Heinrich Baumgarten
Anzeige