Profil von AepfelundBirnen

Typ: Autor
Registriert seit dem: 15.04.2018

Statistiken


Anzahl Gedichte: 177
Anzahl Kommentare: 8
Gedichte gelesen: 68.962 mal
Sortieren nach:
Titel
177 Frauen besitzen mehr Tatsachensinn 31.03.20
Vorschautext:
Männer sind, häufiger als Frauen, blauäugig, naiv,
lassen wir uns nicht vom groben Gerede mancher Männer täuschen,
die Männer sind in der heilen Vorstellungswelt gefangen, auch dann, wenn sie sich unverschämt ausdrücken, primitiv...

Simon Marius
176 Hunde und Wölfe, Katzen und Wildkatzen 30.03.20
Vorschautext:
Selten kommt es vor, dass ein Hunderüde sich mit der Wölfin paart,
denn die Weibchen mögen die wilde Art.
Ein Wolfsrüde kriegt leicht die Hündin ab,
auch ein Wildkatzenkater hat das, was die Hauskätzin mag.
Ein Hauskatzenkater tut sich bei Wildkätzinnen schwer,
die Kätzinnen schätzen Zahmheit nicht sehr.

Simon Marius
175 In diesen ernsten Zeiten 28.03.20
Vorschautext:
Der Verlauf der Pandemie ist noch völlig offen,
auf wenige Todesfälle können wir nur hoffen.
Unklar ist auch, ob die wirtschaftliche Not uns kreativer macht,
fest steht nur Eins: Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Simon Marius
174 Vernunft in Zeiten der Corona-Krise 24.03.20
Vorschautext:
Wem wollen wir vertrauen,
wenn wir in die Zukunft schauen?
Manche Leute gehen jetzt zur Wahrsagerin-
ich vertraue auf die evidenzbasierte Medizin!

Simon Marius
173 Ein Virus verändert die Welt 19.03.20
Vorschautext:
HIV in den 1980ern lehrte die Menschen "safe sex"-Kondome nehmen,
COVID-19 lehrt uns andere Themen:
Abstand halten und Menschenmassen meiden-
die Botschaft dieser beider Viren wird bleiben-für alle Zeiten!

Simon Marius
172 Outbreak 18.03.20
Vorschautext:
Was gab es nicht schon in der Vergangenheit
Leute, die uns warnten uns vor Krankheitsausbreitung weltweit,
die droht, wenn die Welt zum Dorf wird.
Falls dann ein Erreger wechselt den Wirt,
von Tier zum Menschen,
dann bringt die Globalisierung Gefahren.
Ich muss noch ergänzen:
Ähniches kann öfters passieren in den kommenden Jahren.

Simon Marius
171 Pandemie 16.03.20
Vorschautext:
Auf einen guten Ausgang können wir nur hoffen,
die Zukunft ist noch völlig offen.
Hoffentlich wird's uns gelingen
die Übertragungungswege unter Kontrolle zu bringen!

Simon Marius
170 Coronavirus 25.02.20
Vorschautext:
Das Erscheckende ist die Ungewissheit,
niemand weiß, was kommt in der nächsten Zeit...

Simon Marius
169 Erfolgsrezept 15.02.20
Vorschautext:
War Steve Jobs tausendmal intelligenter als andre Leute?
Sicher nicht, er hatte zusätzlich andere Gaben:
Er setzte vieles technisch als Erster um, war nicht der Zweite,
und er bediente sich an der Kreativität, die andere Menschen haben...

Simon Marius
168 Die Medien setzen die Agenda der Forscher (mit) 11.02.20
Vorschautext:
Was "in" ist in der Wissenschaft,
ist auch das, was es in die Schlagzeilen schafft,
denn die öffentliche Diskussion
beeinflusst die Politik, und die zahlt der Professor*innen Lohn...
Gelehrte sind eitel, so einige auf jeden Fall,
und wünschen vom Publikum Beifall.

Simon Marius
167 Verlorene Gedanken 06.02.20
Vorschautext:
Die Vielen, die in der Shoah und im Weltkrieg so grausam starben
hatten nicht selten gute Ideen, jede Menge sogar!
Das Wissen, das diese Leute sich erwarben
ging verloren, welch unendlicher Verlust!
Was für Kunst, Wissenschaft etc. diese Leute schufen-
ich hätte so gern nur einen Teil davon gewusst!

Simon Marius
166 Wo ein Wille ist, ist ein Weg (und umgekehrt) 24.01.20
Vorschautext:
Kreativität wächst, wenn ich ´was erstrebe,
auch wer was verhindern will, aktiviert sein Gehirngewinde:
"Wer etwas will, findet Wege,
wer etwas nicht will, findet Gründe"...

Simon Marius
165 Wer mächtig erscheint, ist es bald 24.01.20
Vorschautext:
Wer selbstbewußt auftritt
oder einflußreich scheint,
kriegt echte Macht im nächsten Schritt,
Schein und Anschein sind in der Wahrnehmung vereint...

Simon Marius
164 Germany to Go 22.01.20
Vorschautext:
Bestechlichkeit wird schwer bestraft,
doch Höflichkeit und Diplomatie sind bei Entscheider*innen sehr (!) vorteilhaft,
es hilft auch, höchstpersönlich vorbei zu schaun´,
und nicht nur auf Briefe, Telefonate & E-Mails zu vertraun´....

Simon Marius
163 Man wird nach seinem Erfolg beurteilt 07.01.20
Vorschautext:
"Entscheidend ist, was hinten rauskommt",
lautet ein Zitat von Helmut Kohl,
und recht hat er wohl:
Unsere Mitmenschen beurteilen uns nach den Ergebnissen insgesamt.
Ob wir nur Pech hatten oder Glück,
das zählt nicht, man bewertet uns nach dem Ergebnis,
und schliesst dann auf unsre Begabung zurück.
Gerecht ist das nicht, das ist meine Erkenntnis!

Simon Marius
162 Personen statt Parteien wählen 25.12.19
Vorschautext:
Die meisten Demokratien haben einen entscheidenden Fehler:
Sie ermöglichen uns, also dem Wähler
nur die Wahl zwischen Parteien, und in denen (allen!)
gibt es Personen, die wir mögen und solche, die uns nicht gefallen.
Menschen statt Parteien zu wählen wäre besser:
Der Wählerwille würde dann abgebildet im Parlament, viel präziser!

Simon Marius
161 Vernunft 25.12.19
Vorschautext:
Was uns am vernünftigen Denken hindern kann,
ist Anpassung an andere, Gruppenzwang,
außerdem ist es oft ein Mangel an (korrekten) Informationen-
diese Dingen können Vor- und Fehlurteile noch belohnen.
Wer sich selber informiert und der Masse widerspricht
findet vielleicht zur Vernunft-beliebt wird er (oder sie) aber nicht!

Simon Marius
160 Religion-Pro und Contra 09.12.19
Vorschautext:
Auch Menschen, die an ein Jenseits glauben,
müssen erst das diesseitige Leben leben,
und die religiösen Lebensregeln-"Was dürfen wir uns erlauben?"-
unterscheiden sich nicht notwendigerweise stark von denen,
die sich manche nichtreligiöse Leute geben.

Simon Marius
159 Edward Snowden 02.12.19
Vorschautext:
Aus Idealismus informierte er die ganze Welt-
für mich war, ist und bleibt er ein Held!

Simon Marius
158 Eine Lüge, die oft genug wiederholt wird, wird zur Wahrheit 03.11.19
Vorschautext:
Man kann den Menschen alles einreden,
man muss es nur oft genug herunterbeten,
für die Mehrheit der Menschen ist das Leben ein Kampf ums Überleben
niemand hat ihnen die Zeit zum Überprüfen aller Behauptungen gegeben.
Abgesehen davon fehlt den meisten ganz einfach die nötigen Bildung,
die sie bräuchten um in "wahr" oder "falsch" oder "unsicher" eine Einteilung
vorzunehmen.
Wer Geld hat oder Zeit oder Geschicklichkeit oder mehreres dieser drei,
der hat die Verfügungsmacht für die Manipulation der Meinung, der Politik, des Konsums und noch von vielerlei...

Simon Marius
Anzeige