Profil von AepfelundBirnen

Typ: Autor
Registriert seit dem: 15.04.2018

Statistiken


Anzahl Gedichte: 189
Anzahl Kommentare: 9
Gedichte gelesen: 79.947 mal
Sortieren nach:
Titel
189 Das Leiden der Armen in Corona-Zeiten 16.05.20
Vorschautext:
In den ärmsten Ländern der Welt
wo das Gesundheitssystem nur Minimalstandards erfüllt,
ist das Leben von Patienten in Gefahr,
die an anderen Krankheiten als COVID-19 leiden:
Dengue- und Gelbfieber, Bilharziose,
HIV, Tuberkulose und Malaria.
Selbst Bill Gates hat nicht genug Geld, um alle Todesfälle an solchen Leiden zu vermeiden-
insgesamt ist jetzt nicht mehr genügend da.
Viele werden zusätzlich sterben in diesem und im nächsten Jahr.

Simon Marius
188 Die armen Absolventinnen und Absolventen 02.05.20
Vorschautext:
Wer zu dieser Zeit die Schule abschließt,
ist froh, wenn ein Arbeitgeber ihn (oder sie) begrüßt.
Wer nicht grade beim Paketdienst, im Gesundheitssektor,
oder im Einzelhandel sucht, hat es schwer!
Als Notlösung fangen wohl manche ein Studium an,
wer nicht gut war im Abitur kann nur Studiengänge wählen,
die man ohne Numerus Clausus belegen kann.
So manche(r) wird sich durchs Studium quälen...
Dort verlagert sich die Auslese einfach zeitlich nach hinten,
denn nur die Überragenden (oder gut vernetzten) werden da Arbeit finden...
Wer grade sein Studium beendet,
und außerhalb der Uni nichts findet,
...
187 Die Fischer und ihre Frauen: ein Liebesgedicht 27.04.20
Vorschautext:
Die Männer mussten ihr Leben wagen,
vor Grönlands Küsten, um Wale zu jagen.
Ihre Frauen zündeten Kerzen in der Kirche an,
auf dass er zurückkäme, der geliebte Mann.
Nicht alle Frauen hatten Glück,
so manchen behielt das Meer zurück.

Simon Marius
186 Diese Wirtschaftskrise wird lange dauern 26.04.20
Vorschautext:
Es verändern sich die Industriestaaten :
Wie werden mehr vor dem Computer sitzen, einsamer sein.
Die Firmen sparen teure Büroräume, wir sind bestenfalls im Garten,
eher jedoch im Zimmer, die typische Immobilie ist klein...

Simon Marius
185 Die perfekte Zweierkiste gibt es nicht 24.04.20
Vorschautext:
Die romantische Verliebtheit ist schnell vorbei,
dann wird es harte Arbeit für die zwei.
Man muss zur Versöhnung bereit sein nach Streit,
und im Bett kompromissbereit.
Kein Paar harmoniert körperlich und seelisch vollkommen,
Liebesglück gibt's dennoch, davon unbenommen!

Simon Marius
184 Klimawandel: Dürre in Deutschland 17.04.20
Vorschautext:
Es ist schon lange viel zu trocken,
Käfer verbreiten sich,
die in den Borken der Nadelbäume hocken.
Für den Fichtenmonokulturwald
kommt sicherlich
das Ende bald.

Simon Marius
183 Die Infektionskrankheiten kommen wieder 15.04.20
Vorschautext:
Ein Fluch der Menschheit kehrt zurück,
Alte und neue Pandemien erobern den Globus, Stück für Stück:
Tuberkulose und Krankenhauskeime sprechen auf Antibiotika nicht mehr an-
dann gibt es fast nichts, was der/die Behandler*in noch machen kann...

Simon Marius
182 Sehr geehrtes Internet: 14.04.20
Vorschautext:
Etwas unfreiwillig hab' ich jetzt jetzt Zeit
für das, was mich schon lange freut:
Mark Twains Geschichten,
und natürlich auch selber zu dichten!

Simon Marius
181 Im Katastrophenfall ist der Sozialstaat ein Vorteil 12.04.20
Vorschautext:
Fürst Bismarck wurde berühmt für eine Tat,
die er SO bestimmt nicht beabsichtigt hat:
Er gab Deutschland seinen Sozialstaat.
Es musste die Sozialdemokraten und die Katholiken beschwichtigen,
und auch das Verhältnis Kirche-Staat berichtigen:
Es kam zwischen Religion und Staat zur "hinkenden Trennung".
Otto von Bismarck erfährt heute durch den Hering die häufigste Nennung...

Simon Marius
180 Waldsterben-das vergessene Drama 12.04.20
Vorschautext:
Man merkt, dass es für Nadelbäume seit Langem zu heiß und zu trocken ist,
so dass sich der Schädling ungehindert durch die geschwächten Gehölze frißt.

Simon Marius
179 SARS-CoV-2: Medikamente und Impfungen 06.04.20
Vorschautext:
Am 20.März hat die WHO eine Initiative gegründet,
die bündeln und beschleunigen soll, dass man Behandlungen findet.
SOLIDARITY hat man die Organisation genannt-
wie schnell es gehen wird: Ich bin gespannt...

Simon Marius
178 Krisengewinner 05.04.20
Vorschautext:
Fast alle zieht es zu Computer und Internet hin,
manche gehen zu Heilpraktiker oder Wahrsagerin...
Die Biotechbranche blüht jetzt förmlich auf,
die Digitalisierung beschleunigt ihren Lauf...
Die Banken bauen Filialen ab
und erweitern online-Dienste, die schon vorher gab.
Auch Ganoven entdecken das Internet,
und nutzen die Schwäche des Staates, der fiebrig immer neue Maßnahmen berät...

Simon Marius
177 Frauen besitzen mehr Tatsachensinn 31.03.20
Vorschautext:
Männer sind, häufiger als Frauen, blauäugig, naiv,
lassen wir uns nicht vom groben Gerede mancher Männer täuschen,
die Männer sind in der heilen Vorstellungswelt gefangen, auch dann, wenn sie sich unverschämt ausdrücken, primitiv...

Simon Marius
176 Hunde und Wölfe, Katzen und Wildkatzen 30.03.20
Vorschautext:
Selten kommt es vor, dass ein Hunderüde sich mit der Wölfin paart,
denn die Weibchen mögen die wilde Art.
Ein Wolfsrüde kriegt leicht die Hündin ab,
auch ein Wildkatzenkater hat das, was die Hauskätzin mag.
Ein Hauskatzenkater tut sich bei Wildkätzinnen schwer,
die Kätzinnen schätzen Zahmheit nicht sehr.

Simon Marius
175 In diesen ernsten Zeiten 28.03.20
Vorschautext:
Der Verlauf der Pandemie ist noch völlig offen,
auf wenige Todesfälle können wir nur hoffen.
Unklar ist auch, ob die wirtschaftliche Not uns kreativer macht,
fest steht nur Eins: Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Simon Marius
174 Vernunft in Zeiten der Corona-Krise 24.03.20
Vorschautext:
Wem wollen wir vertrauen,
wenn wir in die Zukunft schauen?
Manche Leute gehen jetzt zur Wahrsagerin-
ich vertraue auf die evidenzbasierte Medizin!

Simon Marius
173 Ein Virus verändert die Welt 19.03.20
Vorschautext:
HIV in den 1980ern lehrte die Menschen "safe sex"-Kondome nehmen,
COVID-19 lehrt uns andere Themen:
Abstand halten und Menschenmassen meiden-
die Botschaft dieser beider Viren wird bleiben-für alle Zeiten!

Simon Marius
172 Outbreak 18.03.20
Vorschautext:
Was gab es nicht schon in der Vergangenheit
Leute, die uns warnten uns vor Krankheitsausbreitung weltweit,
die droht, wenn die Welt zum Dorf wird.
Falls dann ein Erreger wechselt den Wirt,
von Tier zum Menschen,
dann bringt die Globalisierung Gefahren.
Ich muss noch ergänzen:
Ähnliches kann öfters passieren in den kommenden Jahren.

Simon Marius
171 Pandemie 16.03.20
Vorschautext:
Auf einen guten Ausgang können wir nur hoffen,
die Zukunft ist noch völlig offen.
Hoffentlich wird's uns gelingen
die Übertragungswege unter Kontrolle zu bringen!

Simon Marius
170 Coronavirus 25.02.20
Vorschautext:
Das Erscheckende ist die Ungewissheit,
niemand weiß, was kommt in der nächsten Zeit...

Simon Marius
Anzeige