Zwiegespräch

Ein Gedicht von Horst Reiner Menzel
Zwiegespräch

Ich bin das Auto, schau mal rundum Blech,
Fahrrad, pass bloß auf, sonst hast du Pech,
sieht' s du' s nun ein jetzt komm erst ich,
wär' doch jammerschad‘ um dich.

Schau Auto - dies kleine Radel, das bin ich,
intelligent, so steuert mich mein Lenker,
aber über dich, ärgert er sich fürchterlich,
denn du bist doch nur ein großer Stinker.

Fahrrad-Simpel, bist du nicht gut drauf?
Alle Autos regen über dich sich auf,
das radeln solltest du bleibenlassen,
gehörst überhaupt nicht auf die Straßen.

Gut gebrüllt, jedoch man wird bald sehen,
ist`s Erdöl alle, bleibt dein Motor stehen,
und dein Fahrer muss per pedes gehen,
doch ich werd‘ mein Radel weiterdrehen.

Rei©Men

Informationen zum Gedicht: Zwiegespräch

2.003 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
02.02.2015
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Horst Reiner Menzel) für private und kommerzielle Zwecke frei verwendet werden.
Anzeige