Zwei Welten

Ein Gedicht von Martinas Gedichte
Früher nach dem Mittagessen waren wir gleich wieder sexbesessen.Heute legen wir uns auch noch nieder,um auszuruhen die müden Glieder.

Auch auf dem Sofa ging es rund,ganz egal was schlägt die Stund.Heute steht es still und brav,verführt mich nur noch zum Fernsehschlaf.

Informationen zum Gedicht: Zwei Welten

2.023 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
02.03.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Martinas Gedichte) für private und kommerzielle Zwecke frei verwendet werden.
Anzeige