Zum Valentinstag für Inge und Otto

Ein Gedicht von Heidi Geiberger
Viel zu schnell ging für euch zwei
wiederum ein Jahr vorbei,
es muss doch Möglichkeiten geben,
ein Jährchen langsam zu erleben -
wie kann man elegant umschreiben,
dass immer weniger uns bleiben

Eigentlich war's nicht verkehrt,
dass man das Rechnen uns gelehrt,
was ist denn schon ein ganzes Jahr?
Ein Jahr klingt wenig, ist doch klar,
zwei halbe Jahre klingt für‘s Ohr,
als käm‘ die Zeit uns doppelt vor.

Bei vier Quartalen man kapiert,
die Eins hat sich sogar quadriert
und schon erfasst uns kecker Mut,
zwölf Monate klingt auch sehr gut,
doch noch viel mehr sind ohne Frage
dreihundertfünfundsechzig Tage.

Und weiter wird‘s Gehirn geschunden,
der Tag hat 24 Stunden,
sogleich erhellt sich unsre Miene,
es gibt ‚ne Additionsmaschine,
sie errechnet in Sekunden
die Minuten aller Stunden.

Immer wenn euch Frohsinn packt,
genießt ihn im Minutentakt –
so gelebt fühlt sich alsdann,
ein Jahr bedeutend länger an.
Wir wünschen euch, dass Ihr zu zweit
habt noch ganz viele Jahre Zeit.

Heidi und Hans-Jürgen

Informationen zum Gedicht: Zum Valentinstag für Inge und Otto

2.385 mal gelesen
(7 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
2
12.02.2016
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Heidi Geiberger) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige