Zum 70. Geburtstag

Ein Gedicht von Jürgen Wagner
Siebzig Jahre bist Du alt,
und von würdiger Gestalt
Wir gratulieren zu der Zahl
die heilig ist – und so genial!

Du hast Dir wohl in diesem Leben
so viel erworben, viel gegeben,
so viel erlebt, auch durchgemacht,
und viel geschaffen – und gelacht

Die sieben Sachen sind bei‘nander
So lass uns feiern miteinander
den großen, Deinen Ehrentag
an dem Du siehst, wie man Dich mag!

Der Herr erschuf in sechs der Tage
diese Welt mit Müh und Plage
Doch am siebten war’s vollbracht
Und alles, alles schön gemacht!

Da ruhte er mal richtig aus
Den Feiertag machte man draus
So sei auch Dir fortan beschieden
die Fülle und der tiefe Frieden!

Die Woche geht mit sieben Tagen,
bei Regen seh’n wir sieben Farben
Oktaven haben sieben Töne,
die Himmelsblume sieben Söhne,

Die sieben Raben, sieben Zwerge,
und sieben Täler, sieben Berge
Die Märchen sagen es sehr klar
Da ist’s geschafft, das sei wohl wahr!

Und sieben Wunder hat die Welt,
im siebten Himmel man sich wähnt
So geb uns Gott für uns‘re Tage
ein gutes Maß der Freud und Plage



Anm.: Die Sieben als die Zahl der Ganzheit gilt kulturübergreifend als die heiligste Zahl und hat viele Bezüge in der Mythologie, in Märchen und Religion. Auch der Volksmund rät, nichts zu vergessen, wenn er sagt: pack deine sieben Sachen und geh! Selbst in der Natur gibt es diese Zahl, wie der Regenbogen zeigt. Man fand heraus, das auch unser Körper sich alle sieben Jahre erneuert.
Die Sieben-Söhne-des-Himmels-Blume wächst in den Gebirgen Zentralchinas und hat Dolden von immer sieben weißen Blüten

Informationen zum Gedicht: Zum 70. Geburtstag

53.674 mal gelesen
(8 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 3,1 von 5 Sternen)
-
22.02.2015
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Jürgen Wagner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige