Zerbrochene Familie

Ein Gedicht von Melanie Hawinkels
Im Herzen weh, tut diese Entscheidung,
es gab zwischen uns sicher auch Reibung!
Wo sind sie hin die schönen Zeiten?
Bei weitem,
war nicht alles Schwarz und Weiß,
bunt gescheckt, mal laut mal leis!
Das Leben einer Familie führten wir,
doch nun stehe ich ohne euch hier.
Patchwork ist nicht einfach wurde mir gesagt,
doch ich hab nicht genauer nach gefragt.
War glücklich mit uns als Team,
jetzt hab ich euch gehen lassen zu ihm.
Wollte euch nicht gehen lassen,
beginne mich selbst dafür zu hassen,
habe gehofft es öffnet euch die Augen,
doch das ganze sollte nichts taugen.
Jetzt seit ihr fort,
wollt nicht zurück an diesen Ort.
Ich nannte ihn, unser Heim,
nun sitze ich hier allein.
Mein Herz, es schmerzt es blutet,
schlimmer als vermutet!
Doch die Hoffnung bleibt,
das ihr bald wieder bei mir seit.

Informationen zum Gedicht: Zerbrochene Familie

130 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
02.03.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Melanie Hawinkels) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige