Wunder der Nacht

Ein Gedicht von Jasmin Pahlisch
Der Himmel
schwarz angelaufen
wie ein alter Spiegel.
Durchzogen mit Gold
den Sternen.
Bis ein Sonnenstrahl
die Finsternis durchbricht
und die Wunder vergehen.

Informationen zum Gedicht: Wunder der Nacht

2.432 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
03.02.2012
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige