Wir Zwei

Ein Gedicht von Nicole Sunitsch
Ich liebe dich, dabei meine ich mich.
Mich bekommt nicht jeder Mann,
denn ich sage wann.
Wann das ist, wenn du bei mir bist.

Bist du dann da, nehme ich deine Liebe wahr.
Bewahre mich in deinem Kopf,
sonst brennt dir die Liebe noch ein Loch.
Wir Zwei gehören zusammen,
wir sind wie das Feuer und die Flammen.

Die Flammen werden für uns ewig brennen,
Schatz das würde ich Liebe nennen.
Nennen werde ich nur deinen Namen,
weil wir uns das Versprechen gaben
und nur uns Zwei haben.

Haben wir auch nicht viel,
doch die Liebe ist von vielen Menschen das Ziel.
Mein Ziel ist es, mein Leben mit dir zu verbringen,
auch wenn wir noch mal von vorne beginnen.

Wir beginnen zusammen, ohne zu bangen.
Ich hoffe du bist bald da,
denn erst dann wird unsere Liebe wieder wahr.
Wie wahr sind diese Zeilen,
das Band der Liebe, es wird noch lange bleiben.

© Nicole Sunitsch
nicolesunitsch.blogspot.com

Informationen zum Gedicht: Wir Zwei

278 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
03.12.2017
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Nicole Sunitsch) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige