Wir sagen „Ja!“ zu Musik und Liebe!

Ein Gedicht von Horst Hesche
Wir sahen uns zum ersten Mal.
Du standst in der Arena neben mir.
Fast ganz spontan traf ich die Wahl
als Paar vereint zu sein mit dir.

Und auf der Bühne die Musik
versprühte Glut und Feuer.
Wir tanzten teufelswild ins Glück,
in unser Liebesabenteuer.

Die heißen Rhythmen sind verhallt,
doch Glut und Feuer sind geblieben.
Das Bild von damals ist schon alt,
kein Grund uns heute nicht zu lieben!

Informationen zum Gedicht: Wir sagen „Ja!“ zu Musik und Liebe!

28 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
10.09.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Horst Hesche) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige