Wie fehlt eine Tiefe uns gar

Ein Gedicht von Pfauenfeder
Ferner den Herzen ich nie war,
Wie trennt uns dazwischen die Weite,
Wie klafft zwischen uns eine Breite,
wie fehlt eine Tiefe uns gar.

Ferner den Geistern ich nie war,
Wie trennen uns doch die Gedanken,
Wie klaffen wir hinter Schranken,
Wie fehlt eine Tiefe uns gar.

Ferner den Dingen ich nie war,
Wie trennt mich der Tod von den Steinen
Wie klafft zwischen uns ein Verneinen
Wie fehlt eine Tiefe uns gar.

Informationen zum Gedicht: Wie fehlt eine Tiefe uns gar

54 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
13.09.2018
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige