Weihnachtspos(s)e in Berlin 2015

Ein Gedicht von Tilly Boesche-Zacharow
An reich überfüllten Tischen
streiten politische Erben.
Sie alle im Trüben doch fischen
und woll´n für sich selber nur werben.
Sie hauen das Menschsein in splitternde Scherben.
Während draußen erfrierende Flüchtlinge lallen,
um dann vor Hunger ins Koma zu fallen.

Oh, ein Brand müsst noch brennen,
oder ein Schmied müsste schmieden,
um ´s gauklerisch sehen zu können.
Vielleicht ? - wären wir näher dem Frieden!
Die Wirklichkeit weist lügnerisch Schaum
Was ich mir wünschte, bleibt leider nur Traum.

Politische Stellung, sonst nicht grad mein Metier,,
doch hier muss ich sagen: Oi joi joi- oi jemine!

Informationen zum Gedicht: Weihnachtspos(s)e in Berlin 2015

367 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 4,8 von 5 Sternen)
-
26.12.2015
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige