Von meinem Turm aus

Ein Gedicht von Soso
Von meinem Turm aus
Kann ich über die Dächer der Stadt
Auf den Hafen sehen
Die Menschen, wie sie durch die Straßen
und Gassen gehen

Segel -, und Motorjachten laufen ein
Ihr Aufenthalt wird nicht von Dauer sein.

Dieser Blick auf den Hafen lässt meine Gedanken schweifen
Einfach ein Tau ergreifen
Auf eine Segeljacht schwingen
Dass könnte gelingen

Wir würden Riffe , Klippen umsegeln
Hier gäbe es keine Alltagsregeln

Von imposanten Walen umgeben
Die Wellen erbeben
Fischen auf hoher See
Delphine streicheln ganz aus der Näh

Haie die ihre Beute jagen mit Leichtigkeit
In eine Welt der Wunder eintauchen
Der Melodie des Meeres lauschen
Mich überkommt ein Gefühl von Unendlichkeit.

ddrrrrr....ddrrrrr..
Der dumpfe Ton vom Telefon

Dankeschön

© Soso 2019

Informationen zum Gedicht: Von meinem Turm aus

43 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
06.08.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Soso) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige