Trauer

Ein Gedicht von Heinz Bernhard Ruprecht
Vergangen ist des Lebens Glanz,
lud ein die Krankheit dich zum Tanz,
bis dich der Tod nahm, in den Arm.
Verfallen warst du seinem Charme!

In unserem Herzen lebst du weiter,
den Kampf du führtest, wie kein Zweiter,
doch konntest dich nicht mehr kurieren.
Gehört zum Leben, auch verlieren!

Mit Trauer füllt sich unser Herz,
fühlen wir den tiefen Schmerz,
warst doch dem Leben, du zugetan.
Bist der Tod dich, zu sich nahm.

Informationen zum Gedicht: Trauer

2.654 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
1
06.04.2013
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Heinz Bernhard Ruprecht) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige