Tanka > Nächstenliebe

Ein Gedicht von Marcel Strömer
Gib Brot für die Welt!
Einen Steinwurf entfernt,
Ruf deines Herzens,

da fremder Klang innewohnt,
dort bittet Asyl zu Tisch.



© Marcel Strömer
(Magdeburg, den 24.08.2015)

Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung. Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!

Informationen zum Gedicht: Tanka > Nächstenliebe

335 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
24.08.2015
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige