Sonnenmilchhaut

Ein Gedicht von Hans Hartmut Dr. Karg
Sonnenmilchhaut

Die weiße Sonnenmilch
liegt auf den besten Körperstellen,
verteilt sich, einmassiert
so leicht, zieht langsam ein
in die bestrahlte Haut.

Wenn immer anderswo
Menschen noch gut geschützt
die Haut verborgen tragen,
ist alles hier am Strand
als Haut doch Markt!

Sehr braun gebrannt
und strahlend wird Gesundheit
als Bildnis ewiger Jugend
gezeigt mit Hautanreiz,
dem Alter nichts geschuldet.


©Hans Hartmut Karg
2021

*

Informationen zum Gedicht: Sonnenmilchhaut

16 mal gelesen
07.04.2021
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Hans Hartmut Dr. Karg) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige