So lange Zeit!

Ein Gedicht von Carsten Müller
Ich wartete so lang.
Ich fühlte richtig,
manchmal krank.
Vom falschen Moment.
Doch niemals Nichtig.

Es nicht immer gefällt.
Richtig zu Tun.
Auch nicht Verstanden.
Wieso Herzen sich
so innig Schmerzen,
echt verbanden.

So schwieg ich,
was mich bedrückte.
Wenn des Lebenssinn,
mich so verzückte.

Wollte nur entfliehn.
Wurde mir doch
niemals echt Verziehn.
Fern der Welt
ich dann verrückte.

So suchte ich Dich.
In falscher Form,
vorbei am Mich
Immer dabei,
die Norm anbei,
an Dich.

Am wahren Leben.
War mir kein Glück
gegeben, so schien es.-
So dachte ich.
Im Innersten an Dich.

So suchte ich nicht mehr.
So wartete ich, so sehr.

Wußte nichts von der Zeit.
Die wartete auf Dich.
Das Du endlich bereit.

So reihen sich Minuten zu Stunden.
So werden Tage zu Wochen
Monate runden die
Zahlen an Jahren
die wir nicht zusammen
waren.

Warten wir lange noch,
bis ans Ende aller Tage...
Bis ans Ende aller Zeit.
Ist es nicht mehr weit-

Zu Zweit.

Informationen zum Gedicht: So lange Zeit!

61 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
2
13.10.2019
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige