Schwesterherz

Ein Gedicht von Annika Ebert
Wir waren Kinder und hatten Spaß
Wir waren Kinder und waren zwei
Wir teilten viel
Ob Freud
Ob Leid
Dann kam eine Zeit
Die ich nicht wieder herbeisehne
Schlimm war es für uns beide
Schrecklich diese endlosen Stunden
Verwundet standen wir dem gegenüber
Haben uns gestellt und gekämpft
Aber dann doch verloren
Wir beide sind verloren
Jeder in seinem eigenen Leben
Jeder in seinem Käfig gefangen
Ich sehne das Alte herbei
Habe Tränen in den Augen
Und weine bitterlich
Wieso fühlt es sich so an
Als wären wir getrennt
Als wäre einer von uns tot

Informationen zum Gedicht: Schwesterherz

21.911 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 1,0 von 5 Sternen)
-
11.04.2015
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige