Schamrot

Ein Gedicht von Klaus Enser-Schlag
Frau Maier klagt der Nachbarin
Frau Weber mit betrübtem Sinn:
„Ach, die Tomaten sind noch grün.
Wann werden sie wohl rot erblüh´n?“

Frau Weber grinst in sich hinein
und antwortet – spitz und gemein:
„Sie müssen einfach tief durchschnaufen
und nackig durch den Garten laufen.
Das hilft gewiss in jener Not,
Tomaten werden dann schamrot!“

Frau Maier sieht sie traurig an:
„Das habe ich bereits getan.
Als ich nackt durch den Garten sprang,
wurden die Gurken ellenlang!“

Informationen zum Gedicht: Schamrot

73 mal gelesen
29.06.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Klaus Enser-Schlag) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige