Säulen

Ein Gedicht von Ingeborg Henrichs
Meine Arme umschlingen Euch
Ihr mächtigen Verbinder zwischen
Erde und Himmel
Meine Seele folgt Eurem Weg
Hinauf zu Ihm
Von Menschen erbaut
Ihr Zeugen unserer vermeintlichen Größe
So umschlinge ich Euch
Suche meinen Halt
Bis ich wiederentdecke:
Keine Säule kann jemals die Stütze sein
Welche die himmlische Allmacht uns gibt.

Informationen zum Gedicht: Säulen

184 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
04.03.2018
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige