Richtung Abend hin (N.65)

Ein Gedicht von Jacob Seywald
Es scheint mehr Licht als tags.
Vor dem Untergang lobenswert,
ist erst jeder Morgen, jeder Mittag,
wenn schöner Abend sich nicht wehrt.

Es scheint so viel mehr in jener Nacht,
wenn in dunkler Stadt ein Licht erwacht.
So viel Pracht in jener Nacht,
die sich auf den Weg gemacht.

Man trifft Schatten und Gestalten,
die sich erst in Dunkelheit entfalten,
trifft Freunde und Bekannte,
in jener Nacht,
der man schnell entgegenrannte.

Richtung dunklen Abend hin,
macht wohl vieles keinen Sinn,
doch er lässt Revue passieren,
eben so einiges passieren.

Jacob Seywald XIII

Informationen zum Gedicht: Richtung Abend hin (N.65)

897 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
20.08.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Jacob Seywald) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige