NeuJahr

Ein Gedicht von Rainer Theil
Neu-Jahr

Es blitzt – wird heller
es rauscht - es donnert
egal wo Du bist
in Dieser Nacht

Man nennt es Jahrestrenner
das Alte geht von hinnen
das Neue lauert schon bereits
das gleich Überall

Ein Tag geht hin für immer
der neue Tag ist gleich da
Der Unterschied ist mager
Sekunden sind es nur
Ein Augenblick wenn es soweit

Egal wie man es sieht
ob nur auf die Minute ganz genau
die Stunde wie sie oft vergeht
den Tag der oft im Monat wechselt
gar das Jahr
was ändert sich denn schon
Man schreibt im Datum eine andere Zahl

Die Sorgen bleiben doch die Gleichen
auch Termine juckt das nicht
Wenn Freuden gleich sind wäre schön

Nur Alles was gezählt wird
Das wird wieder mehr

EnTR 31.12.2017

Informationen zum Gedicht: NeuJahr

3.150 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
31.12.2017
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Rainer Theil) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige