Mut

Ein Gedicht von Anita Namer
Es gibt viele Arten von Mut

Am meisten Mut braucht es
sich selbst zu entdecken.
immer wieder neu.

Wir entdecken - unsere Welt
und vergessen dabei manchmal,
die unentdeckten Welten
in uns selbst zu suchen.

Dann gehört wieder Mut dazu,
das, was wir in uns finden
so anzunehmen,
als das, was wir sind,
und noch mehr Mut
uns zu zeigen....
ganz so - wie wir sind.

Mit allen Fähigkeiten, schönen und guten Seiten
und mit all unseren Wunden, Ängsten
und nicht so "guten Seiten".
Einfach all das, was uns ausmacht.
Was uns verletzlich macht.
Scheinbar verwundbar.
Und was uns oft mehr reifen lässt,
als alles, was wir gerne gewesen wären.

Einfach....das sein,
was man ist.
Pur.
Echt.
Ganz

© A. Namer (2014)

Informationen zum Gedicht: Mut

13 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
23.05.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Anita Namer) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige