Meine Welt (2)

Ein Gedicht von Mary H
Die harte Wahrheit
kennt keinen Scherz.
Ich spüre deinen Schmerz.
Doch gib mir Klarheit.

Wer ist das Monster?
Du oder Ich?
Vertraust du mir nicht?

Wen soll ich noch vertrauen?
Unsicherheit bahnt sich zu
Ich kriege sonst immer meine Ruh.

Versuchs erst gar nicht.
Es ist zu spät zum Antworten.
Es ist meine Welt, die hat solche Sorten,
die mitschleppt, Zuviel Gewicht.

Informationen zum Gedicht: Meine Welt (2)

721 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
08.07.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Mary H) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige