Mein Schutzengel

Ein Gedicht von Thomas De Vachroi
DU stehst vor mir
doch berühren kann ich dich nicht!

DU schaust mich an,
doch sehe ich dich nicht!

DU streichst mir durchs Haar,
meine Haare bleiben liegen!

DU flüsterst mir was ins Ohr,
aber es ist so still in diesem Raum!

DU kommst mir näher,
und doch bin ich allein!

DU redest mit mir,
aber ich höre kein Wort!

DU spendest Licht,
doch mir ist kalt!

Und doch weiß ich,
DU bist bei mir.

©Thomas de Vachroi anno domini 2012

Informationen zum Gedicht: Mein Schutzengel

3.636 mal gelesen
(7 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 4,6 von 5 Sternen)
19.01.2012
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige