Maxe

Ein Gedicht von Hans Josef Rommerskirchen
24.11.11

Kinder, Kinder sehet an,
was der maxe alles kann.
Erst hebt er das rechte bein,
dann danach das linke.
Schüttelt mit dem Kopfe hin und her,
und macht winke winke,
Fratzen zieht er auch noch sehr.
Turnt herum wie Hampelmann,
nein, was Maxe alles kann.
Schmeisst in die luft die Pudelmütze,
und schwupp da fällt sie in die Pfütze.

Informationen zum Gedicht: Maxe

3.809 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
18.12.2011
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige