Mach dich frei

Ein Gedicht von Karina Böhm
Ganz plötzlich doch geschieht dies.
Verlässt nun dieses dunkle Verließ.
Schaust nach oben, schaust dich um:
Regenbogen überall um dich herum!

Umgeben von Menschen und Wärme,
Schwimmst in einer warmen Therme.
Spürst wie gemütlich es doch ist,
Wenn du im Paradies bist.

Der Blitz schlägt ein - alles dunkel!
Kein Stern der hier noch funkelt.
Ein Schloss vorm Mund,
Nichts ist mehr bunt.

Stößt alles weg von dir,
Weist ja nicht was passiert hier.
Ganz plötzlich ohne Grund,
Bist du wieder im Abgrund.

Schließt auf nun deinen Mund!
Zum Reden ist auch dies ein Grund!
Kannst nicht erklären was das soll,
Willst dich nur wieder fühlen wohl.

Informationen zum Gedicht: Mach dich frei

47 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
30.06.2020
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige