Licht der Ewigkeit

Ein Gedicht von Daniela Leiner
Der Tag, noch hat er die Augen schlossen,
doch bald nimmt die Sonne ihren Lauf,
von unten steigt sie allmählich nach oben,
warme Farben steigen am Himmel auf.

Wolkenfrei strahlt sie bis zum Abend,
ist für alle Lebewesen ein helles Licht,
sie brennt, ist am Leben, selbst dann,
wenn die Dunkelheit streift ihr Gesicht.

Was leben soll, findet (s)einen Weg,
hat Mut und Kraft, ist zu allem bereit,
tief im Inneren strahlt die Herzenssonne,
so sind wir alle, ein Licht der Ewigkeit.

Informationen zum Gedicht: Licht der Ewigkeit

21 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
01.08.2020
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige