keinen Stress und Laufereien mehr

Ein Gedicht von Joachim Rodehau
denn die Behörden"bemühen"sich sehr


"betreutes Wohnen"

Wurd ja schon früh ins Leben gerufen,
"betreutes Wohnen", ne feine Sach.
Schon als Entlastung einzustufen,
zumal auch das Personal vom Fach.

Und man erspart sich Laufereien,
im Alter, trifft hier zu auf ihn.
Man muss sich nur vom Druck befreien,
innerlich, da muss, da kann ich hin.

Er hat sich oft schon dran gewöhnt,
so fällt`s im Alter nicht so schwer.
Gott, was hat er beim Essen gestöhnt,
"Der letzte Frass!"Doch jetzt nicht mehr.

Ist halt nicht alles Gold was glänzt,
besonders vor ihm grad, das Blech.
Ein Gefäss, mit"Plörkaffee" ergänzt.
Er hatte im Leben halt immer nur Pech.

Informationen zum Gedicht: keinen Stress und Laufereien mehr

376 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
10.02.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Joachim Rodehau) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige