Januar…

Ein Gedicht von Gaby Geng
Januar…

Dieser Monat versetzt mich in Melancholie,
eigentlich mochte ich den Januar noch nie,
das miese Wetter bereitet mir Frust,
habe schon seit langen zu nichts Lust.

Stockdunkel ist es auch morgens noch um 8,
man ist müde, wird überhaupt nicht wach,
auch Tagsüber brennt überall das Licht,
und die Sonne sieht man auch nicht.

Höre gerade wie der Regen strömt,
wie der Sturm lautstark stöhnt,
meine Erkältung hat einen Grund,
denn Nasskaltes Wetter ist ungesund.

Habe gerade im Wetterbericht vernommen,
ein Hoch mit viel Sonne soll zu uns kommen,
auch heute war es nicht so dunkel und öde,
ich glaub der Januar ist doch nicht so blöde.

©Gaby Geng.

Informationen zum Gedicht: Januar…

68 mal gelesen
(4 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
4
11.01.2020
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige